Waze soll nun doch an Google gehen

Google soll Facebook die Navi-App Waze vor der Nase weggeschnappt haben, die dem Internetriesen besonders wegen der von Nutzern gesammelten Daten eine Milliarde USD wert sein soll …

WazeDer bereits einige Zeit andauernde Bieterwettstreit um den Navigationsdienst Waze soll schon bald zugunsten von Google beendet werden. Wie das Wall Street Journal berichtet, wird der Suchmaschinenenriese über eine Millionen US-Dollar für die Smartphone-App auf den Tisch legen.

Schon in der kommenden Woche könnte der Deal verkündet werden, heißt es von einer mit den Verhandlungen vertrauten Person. Neben Google waren auch Apple und Facebook an dem Navigations-Anbieter interessiert. Die Verhandlungen mit dem sozialen Netzwerk Beitreiber scheiterten den aktuellen Informationen nach jedoch in der vergangenen Woche.

Mit Waze würde Google wertvolle Informationen von über 70.000 Nutzern erhalten, die über eine Karte Details wie Spritpreise, Standorte von Blitzern oder zur Verkehrslage sammeln. Google könnte die Daten zur weiteren Verbesserung auch in seinen Maps Dienste einfließen lassen.

Auch nach der Übernahme soll die Waze App weiter bestehen bleiben. Das hauptsächlich in Isreal ansässige Unternehmen soll mit seinen rund 100 Mitarbeitern auch weiterhin von dort aus tätig sein. Die Waze App ist für Android- und iOS-Geräte verfügbar und steht kostenlos zum Download bereit.

Weitere Informationen:

3 Kommentare zu “Waze soll nun doch an Google gehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.