Nike FuelBand bekommt Nachfolger

Neues Nike FuelBand soll mehr Möglichkeiten für Entwickler bieten und auch zu Android kompatibel sein …

NikeFuelBandNike will bald eine neue Version seine FuelBand auf den Markt bringen, das mehr Möglichkeiten für Entwickler bieten soll und mit dessen Verfügbarkeit auch eine Android App zum auslesen der Daten verfügbar sein soll.

Das Nike FuelBand zeichnet die Aktivitäten seines Trägers auf und berechnet daraus die verbrauchten Kalorien berechnet. Außerdem sammelt der Nutzer mit jeder Bewegung sogenannte Fuel Points, die auf einem Nike Online Konto gesammelt werden können.

Die neue Version des Nike FuelBand soll neben einem Pulsmesser auch mit einer neuen Schnittstelle ausgestattet sein, durch die Entwickler eigene Anwendungen für das Armband erstellen können. So soll zum Beispiel der Zugriff auf den verbauten Beschleunigungssensor möglich sein, wodurch sich neue Einsatzmöglichkeiten, zum Beispiel auch im Gaming Bereich ergeben könnten. Für eine höhere Akkulaufzeit soll im nächsten Nike FuelBand der Einsatz von Bluetooth 4.0 sorgen.

Neben einer iOS App, die auch bereits für das aktuelle Modell verfügbar ist, soll es dann auch eine Android App geben. Damit lassen sich die Daten des Armbandes auslesen und direkt auf dem Smartphone anzeigen. Böse Zungen munkeln, dass bisher keine Version der App für Android entwickelt wurde, da Apple CEO Tim Cook seit 2005 im Aufsichtsrat des amerikanischen Sportausstatters sitzt.

NikeFuel_app

Da bislang eine offizielle Ankündigung von Nike zum neuen FuelBand noch aussteht, gibt es auch noch keinen Verfügbarkeitstermin. Die aktuelle Version des Armbands ist zum Preis von 249 EUR bei Amazon erhältlich.

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.