Abalta WEBLINK Plattform für Automobil-Infotainmentsysteme

Die neue Software-Plattform WEBLINK von Abalta möchte mit HTML5 die Einbindung von Apps auf Infotainmentsystemen erleichtern …
Bildquelle: Abalta Tech
Bildquelle: Abalta Tech

Abalta Technologies ist ein Entwickler von Software-Lösungen für die Automobilindustrie. Das kalifornische Unternehmen entwickelte die Software-Plattform WEBLINK, mit der die Integration mobiler Anwendungen auf Fahrzeug Infotainment-Systemen möglich ist.

WEBLINK kann als „Middleware“, eine Art Zwischenanwendung oder Vermittlungssoftware bezeichnet werden (Wikipedia: Middleware), weil es einem Infotainment-System im Fahrzeug erlaubt, sich mit mobilen Apps auf einem Smartphone oder Tablet via Bluetooth, USB oder Wi-Fi-Anschluss zu verbinden und mit ihnen via Touchscreen oder Steuergerät zu interagieren.

WEBLINK ist nicht die einzige Plattform, die auf die Vernetzung von Apps und Fahrzeug-Multimediasystemen abzielt. Mercedes-Benz bietet mbrace2 an und Porsche und Honda arbeiten mit der Musik-Streaming-App Aha-Radio zusammen.

Während Ford und GM ihre Mulitmedia-Plattformen für App-Entwickler freigeben, um die Entwicklung von Apps zu beschleunigen, ermöglicht WEBLINK die Anzeige von auf HTML5 basierenden Apps auf den meisten Infotainment-Systemen der Autohersteller und ist, laut eigener Aussage, mit allen bedeutenden Smartphone-Betriebssystemen kompatibel.

Das kann WEBLINK

Die ersten zusammen mit WEBLINK verfügbaren Apps sind Slacker Internet Radio, WebNav für die Navigation, Parkopedia mit Parkinfos und den Veranstaltungsführer WCities. Der großer Vorteil von WEBLINK ist, das keine Apps auf dem Infotainment-System des Fahrzeugs und auch nicht auf dem mobilen Endgerät installiert werden müssen. WEBLINK erfordert lediglich eine URL zu der entsprechenden HTML5-Apps, um den Dienst zu starten.

Mittels WEBLINK wird eine Server-Komponente auf einem Smartphone mit mobilem Browser eingebunden. Die Apps werden mit dem Browser übergeben, der die Bildschirmauflösung des angeschlossenen Auto-Multimediasystems verwendet. Das Bild wird dann an einen WEBLINK-Client auf dem Multimediasystem übermittelt und dem Nutzer angezeigt.

abaltatech_com WEBLINK

Bildquelle: Abalta Tech

Vorteile

Gemäß Abalta ist WEBLINK durch HTML5 nahezu mit jedem OS kompatibel und kann mit vielen Smartphones genutzt werden, und auch App-Entwickler haben aufgrund von HTML5 geringen Aufwand ihre Dienste auf der Plattform auszuführen. Autohersteller müssen keinen Web-Browser auf dem Infotainmentsystem einbinden und pflegen. Das Infotainmentsystem bleibt auch in Zukunft mit verbesserten Apps auf dem neuesten Stand.

Der Geschäftsführer Michael O’Shea war früher u.a. bei NAVTEQ beschäftigt. Abalte Technologies hat bislang noch keine Partner vorgestellt die WEBLINK unterstützen.

https://youtube.com/watch?v=ci839PLX1k8%3Ffeature%3Dplayer_detailpage

Ein Kommentar zu “Abalta WEBLINK Plattform für Automobil-Infotainmentsysteme

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,
    Ich nutze im Mitsubichi Space Star ein Pioneer DMH A240DAB
    Leider kann ich das Android10 Handy CubotX30 nicht über WebLink Host App über USB_Kabel mit dem Pioneer verbinden.
    Fehlermeldung: Bitte kompartibes Radio anschließen.
    Die Handy USB-Funktion „Datenfreigabe“ wird immer wieder nach Anwahl sofort abgeschaltet !
    Lediglich die Navi-App Genius kann angezeigt und gestartet werden.
    Wrum geht die Mirroring-Funktion nicht vollständig, so dass GoogleMaps über das Pioneer Gerät bedient werden kann.
    Hoffe sehr auf Unterstützung und Rückantwort.
    mit freundlichen Grüßen aus [Standort gelöscht] NRW
    Gerhard Kenn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.