Apple patentiert 3D-Mapping-Sonar

Stattet Apple das iPhone 5S oder iPhone 6 mit 3D-Mapping-Sonar aus? …
3D-Maps-Sonar im iPhone 5 Nachfolger?

Ein neues Patent deutet darauf hin, dass Apple mit einem der nächsten iPhones verstärkt auf Augmented-Reality setzen könnte. Mit einem 3D-Mapping-Sonar könnten Räume dreidimensional erfasst werden, in dem sich der Smartphone-Nutzer befindet.

Das Patent beschreibt eine Technologie, bei der Audio-Sensoren direkt in das Display integriert werden. Diese Sensoren können genutzt werden um von Oberflächen reflektierende Signale aufzufangen. So könnten nicht nur 3D-Modelle der Umgebung problemlos erfasst werden, auch Augmented-Reality-Apps könnten wesentlich schneller und präziser arbeiten.

Aus dem Patent geht nicht genau hervor welche Art von Geräte Apple mit dem 3D-Mapping-Sonar ausstatten möchte. Neben Smartphones wäre auch ein Einsatz in Fernsehern denkbar. Das Gerät könnte dann beispielsweise erkennen wenn sich zwei Personen im Raum unterhalten und automatisch die Lautstärke anpassen.

Weitere Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.