Surface: Microsoft stellt eigenes Tablet vor

Microsofts „Surface“, neues Tablet mit Docking-Tastatur und Windows 8 …

presse Bild MicrosoftGestern präsentierte Microsofts CEO, Steve Ballmer, in Hollywood zwei neue Tablets aus dem Hause Microsoft mit den Namen Surface und Surface Pro. Die beiden Tablet unterscheiden sich im Betriebssystem und bei der verbauten CPU. So läuft das preisgünstigere Modell mit einem ARM-Prozessor und Windows-RT, die „pro“ Variante hingegen hat das neue Windows 8 Betriebssystem installiert und einen Ivy-Bridge-Prozessor verbaut.

Technische Daten

Mit 676 Gramm ist das neue Windows-RT Tablet angenehm leicht und nur 9,3 Millimeter dick, diese Maße sind relativ identisch mit denen des iPad (665 Gramm, 9 Millimeter). Das Windows 8 Surface Tablet wiegt mit 903 Gramm etwas mehr und ist 13,5 Millimeter dick. Beim Speicherplatz unterscheiden sich die verschiedenen Modelle ebenfalls. So sind beim RT wahlweise 32 GB oder 64 GB Speicherplatz vorhanden und das Pro-Modell bekommt man mit 64 GB und 128 GB Speicherplatz. Bei beiden Geräten hat der Nutzer die Möglichkeit den Speicherplatz mit einer microSD Karte zu erweitern. Auch bei den Anschlüssen geizt Microsoft nicht und spendiert der RT-Variante einen microHDMI sowie einen USB 2.0 Anschluss, das Pro-Modell hat sogar einen USB 3.0 Anschluss verbaut. Der 10,6 Zoll große Touchscreen löst beim RT-Modell mit 720p auf, beim Pro natürlich mit Full HD (1080p – 1920×1080 Pixel). Das Gehäuse des „Surface“ besteht aus einer speziellen Magnesium-Legierung und besitzt einen integrierten Standfuß.

Werbung

Presse Bilder des Surface "C" Microsoft Intelligentes Cover

Das „Touch Cover“ bietet nicht nur Schutz und Sicherheit für das Surface, sondern hat auch noch eine vollwertige QWERTY-Tastatur integriert, mittels verbautem Standfuß im Surface funktioniert man sein Tablet zu einem Subnotebook um. Die Tastatur des Covers ist im Prinzip aufgedruckt, so spart es jede Menge Platz und ist nur 3 Millimeter dünn. Das zweite Cover (Type-Cover) ist mit 5 Millimeter dicke noch in einem angenehmen Bereich und hat bewegliche Tasten. Die Tastatur wird mit einem Magneten an das Surface befestigt und wird erst beim aufklappen aktiviert.

Windows RT oder Windows 8?

Sowohl für Windows RT als auch für Windows 8 wird es Touch optimierte Software-Tools geben, wie beispielsweise das Office-Paket. Jedoch wird der Kunde bei der RT-Version schnell enttäuscht, hier gibt es klare Software-Schranken. Beispielsweise können nicht wie gewohnt klassische x86- und x64-Anwendungen installiert werden, sondern nur bestimmte für das Tablet konzipierte Programme. Bei Windows 8 hingegen kann alles installiert werden, egal ob Spiel, diverse Freeware-Programme oder Navigationssoftware, die wahrscheinlich auch mit an Bord sein wird.

Zusätzliche Infos und Erscheinungsdatum

Bisher wurden beide Tablets für Herbst/Winter 2012 angekündigt, allerdings vorerst nur für den amerikanischen Markt. Wann genau die Geräte hier in Europa bzw. in Deutschland erscheinen ist bisher ungeklärt. Was die Geräte kosten werden ist ebenfalls nicht bekannt.

Weitere Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.