Happy Birthday: Geocaching wird 12 Jahre

Geocaching feiert 12 jährigen Geburtstag …

Heute vor 12 Jahren hat Dave Ulmer den weltweit ersten Geocache versteckt und wohl nicht damit gerechnet, welche Ausmaße seine Idee einmal haben wird.

Nachdem am 2. Mai 2000 die künstliche Verschlechterung des GPS-Signals abgeschaltet wurde, kam Dave Ulmer auf eine Idee, die schon bald viele gleichgesinnte begeistern sollte. Er versteckte am 3. Mai 2000 einen damals noch als Stash (Geheimversteck) bezeichneten Cache in der Nähe von Portland im US-Bundesstaat Oregon. Ulmer wählte einen schwarzen Plastikeimer und packte neben CDs, einer Videokassette, Geldscheinen, einem Buch und einer Steinschleuder auch eine Bohnenkonserve hinein. Die Koordinaten veröffentlichte er in einer Newsgroup und innerhalb eines Tages wurde das Versteck von Mike Teague gefunden. Teague war es auch, der drei Tage später das wachsende Interesse an diesem neuen Hobby aufnahm und eine Webseite erstellt auf der er neue Verstecke veröffentlichte, die dort gesammelten Daten dann aber später aus Zeitmangel an Jeremy Irish weitergab. Heute ist Irishs Webseite geocaching.com die wohl bekannteste Anlaufstelle für Geocacher.

Heute existieren weltweit mehr als 1.600.000 aktive Caches, davon 228.000 in Deutschland. pocketnavigation.de gratuliert zu dieser tollen Erfindung und wünscht allen Geocachern weiterhin viel Spaß und Erfolg bei der Suche.

Weitere Informationen:

2 Kommentare zu “Happy Birthday: Geocaching wird 12 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.