PND-Absatz erneut rückläufig

Der Absatz klassischer “Navis” war 2011 erneut stark rückläufig, Tendenz weiter fallend …

Passend zu unserer Meldung über den Halbtod NAVIGONs und der Diskussion um GARMINs PND-Optimismus kam gerade die Meldung des Ananlysten Berg Insight herein, dass der weltweite PND-Absatz über das gesamte Jahr 2011 auf schlappe 33 Mio. Einheiten gesunken sei.

Die Prognose für das Jahr 2016 beläuft sich auf nur noch 26 Mio. Einheiten. Demgegenüber habe 2011 die Anzahl registrierter Smartphone-Navi-App-Nutzer rd. 130 Mio. betragen und wird 2016 bei rd. 340 Mio. erwartet. So sind denn auch die PND-Verkaufszahlen vergleichsweise Frühstück für Apple oder Samsung, die allein im letzten Quartal 2011 jeweils rd. 37 Mio. Smartphones verkauften, ganz zu schweigen vom Gesamt-Smartphone-Markt.

Obwohl Berg Insight durchaus Potenzial für PND in den emerging markets wie Brasilien, China, Indien oder Russland sieht, wird das geringe Wachstum in Schwellenländern mittelfristig wohl nicht ausreichen, den starken Rückgang in klassischen Märkten wie Europa und USA auszugleichen. Verantwortlich für den schleichenden Tod seien einerseits eine gewisse Marktsättigung und andererseits der Smartphone-Konkurrenzdruck. Bei derzeit rd. 700 Mio. Smartphones weltweit mit steigender Tendenz suchen viele Firmen eher ihr Heil in Premium-Navi-Apps als in der Entwicklung neuer Hardware.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.