Digitale 3D-Karten für Navigationssysteme

In Zukunft sollen Navigationsgeräte mit dreidimensionalen Karten ausgerüstet werden. NAVTEQ stellt die Technik dazu auf der CES2010 vor…

In Zukunft sollen Navigationsgeräte mit dreidimensionalen Karten ausgerüstet werden. NAVTEQ stellt die Technik dazu auf der CES2010 vor...Der Kartenhersteller NAVTEQ wird für Navigations- systeme künftig auch dreidimensionaledigitale Karten anbieten. Ziel ist es, dem Anwender eine realistische Darstellung seiner Umwelt auf dem Bildschirm seines Navigatiosgerätes anzuzeigen und so die Orientierung zu erleichtern. Um die entsprechenden Daten erfassen zu können, rüstet NAVTEQ dazu Fahrzeuge mit einer neuen Technik aus: LIDAR (Light Detection andRanging) Diese Fahrzeuge werden im normalen Straßenverkehr eingesetzt und ermöglichen eine exakte Erfassung der Gegebenheiten im Sichtbereich, so wie der Nutzer des Navigationsgerätes die Situation vorfinden wird.

Dazu wird ein mit dem Radar vergleichbares Verfahren eingesetzt, das jedoch mit Laser statt mit Radarwellen arbeitet. Das System wertet die Laufzeit von Laserimpulsen aus, die von einem System aus 64 rotierenden Lasernerzeugt werden, um in einem aufwendigem Verfahren daraus eindreidimensionales Abbild der Umgebung zu erstellen. Gleichzeitig wird das Umfeld durch Kameras aufgenommen, so daß die von LIDAR erstellten Objekte mit den Fotos kombiniert werden können.

Ein weiterer Vorteil dieser Art der Datenerfassung ist, daß auch andere wichtige Daten, wie z.B. Durchfahrtshöhen von Brücken, zeitgleich erfasst und in das endgültige Kartenprodukt integriert werden. Auf der CES2010 stellt NAVTEQ ein entsprechend ausgerüstetes Fahrzeug vor.

In den USA beginnt die Erfassung schon in Kürze, danach folgen Europa und Ende 2010 dann Asien und der pazifische Raum.

Weitere Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.