webOS-Plattform und Pre-Smartphone von Palm

Das Palm Comeback mit einer neuen Internet-fokussierten Plattform und neuem Palm Pre Telefon…

Das Palm Comeback mit einer neuen Internet-fokussierten Plattform und neuem Palm Pre Telefon...Auf der CES 2009 stellte Palm erstmalig sein neues Betriebssystem vor und präsentierte zugleich das erste dazu passende webOS-Smartphone Pre. Die mobile Plattform webOS wurde als Nachfolger des Palm OS entwickelt, welches kein UMTS oder eingebautes GPS unterstützte. Damit konnte sich Palm natürlich gegen seine Konkurrenten auf dem Markt nicht durchsetzen. Nun soll das aktuelle webOS konstant mit dem Internet ver- bunden sein und als Plattform des neuen Pre Smartphones dienen.

Das Palm Pre verfügt über einen 3,1 Zoll großen Touch- screen mit einem 24-Bit HVGA Farbdisplay bei 320×480 Auflösung und lässt sich mit Gesten steuern. Zudem enthältes Sensoren, die auch vom iPhone schon bekannt sind, z.B. einen Lagesensor, der den Displayinhalt immer der Geräteposition anpasst, einen, der die Displayhelligkeit automatisch regelt und einen Annäherungssensor, der die Displaybeleuchtung deaktiviert, sobald mit dem Smart- phone telefoniert wird. Ein Trackball unterhalb desDisplays kann zusätzlich zur Gerätesteuerung verwendet werden und einenach unten ausziehbare und beleuchtete QWERTZ Slider-Tastatur ermöglicht eine komfor- table Eingabe von Texten.

Das Pre Smartphone misst 59,57 x 100,53 x 16,95 mm, wiegt etwa 135g und verfügt über einen 8 GB Flash-Speicher, eine 3-Megapixel-Kamera mitLED-Licht, den aktuellen TI-OMAP 3430-Prozessor (ARM Cortex-A8), der die Leistung vom iPhone schlägt, Bluetooth 2.1 inklusive EDR (Enhanced Data Rate) sowie ADR- und A2DP-Profil für drahtlose Musikübertragung. Zudem unter- stützt das Gerät Outlook EAS (für Zugang zu Microsoft Exchange Server), sowie POP3 und IMAP Konten.

Der rund geformte Bananen-Slider ist mit WLAN802.11b/g, einem integrierten GPS-Empfänger, einem3,5-mm-Kopfhöreranschluss, einem MicroUSB Anschluss, sowie einem Hochgeschwindig- keitsnetzwerk über EvDO (UMTS-Variante im amerikanischen CDMA-Netz) ausgestattet. Eine Version mit UMTS/HSDPA ist noch in Planung. Außerdem verfügt das Pre-Smartphone über einen auswechselbaren Akku.

Das webOS ist ein Multitasking-Betriebssystem. Es können mehrere Anwendungen gleich- zeitig geöffnet sein und in einer Live-Vorschau kann mit dem Finger oder mit Gesten auf der Multi-Touch Oberfläche zwischen den einzelnen aktiven Applikationen gewechselt werden. Beendet wird eine Applikation durch ein einfaches Herausschieben dieser aus dem Bildschirm. Der Nutzer kann in langen Listen scrollen, so wie man es vom iPhone her kennt.

Zusätzlich befindet sich eine neue Technik namens Synergy auf der neuen Plattform, welche alle PIM-Daten wie Kontakte, Termine, Aufgaben oder E-Mails, die aus verschiedenen Quellen stammen können (Google, Facebook, Outlook) im Hintergrund über eine ständige Synchro- nisation zusammenfasst und die Verwaltung dieser über nur eine zentrale Oberfläche zugänglich macht. Dabei werden doppelte Einträge erkannt und nur einer davon angezeigt. Im Kern setzt webOS Technologien wie beispielsweise CSS, XHTML und JavaScript ein.

Auch eine Benachrichtigungsoption ist vorhanden, mit welcher der Nutzer von im Hinter- grund laufenden Anwendungen Informationen erhalten kann, ohne seine aktuelle Applikation sofort beenden zu müssen. Interessant ist auch die Funktion des kombinierten Messaging, die erlaubt alle Unterhaltungen mit einer Person in einer Chat-Ansicht darzustellen, unabhängig davon ob die Unterhaltung in einem InstantMessanger gestartet und per SMS beantwortet wurde.

Preisangaben zum Pre-Smartphone gibt es von Palm noch nicht. Es wird in den USA in der ersten Jahreshälfte 2009 zunächst nur bei Sprint (US-amerikanische Telefongesellschaft) erhältlichsein und soll später in einer UMTS-Version in anderen Regionenangeboten werden.

pocketnavigation.de Meinung:
Da das Palm webOS ausschließlich für den mobilen Einsatz entwickeltwurde, ist die gleichzeitige Vorstellung des Pre Smartphones eincleverer Schachzug seitens Palm gewesen, der es dem Unternehmen vielleicht ermöglicht einen erfolgreiches Comeback zu gestalten.

Weitere Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.