GPSDash2

Die neuste Version der Offroad-Navi-Software im Test…

Einleitung, Systemanforderungen, Installation

Einleitung

GPSDash2 - Einleitung - 1

GPSDash2 ist eine Offroad-Navi-Software welche mich durch die übersichtliche Gestaltung der Oberfläche und durch Skalierbarkeit beeindruckt hat. Die Idee mit konfigurierbaren Dashes (Anzeigen) in analogem oder digitalem Design finde ich unschlagbar. Nun sollte jede Software die gut aussieht auch gut funktionieren, sonst bringt das ja nichts! Deshalb auch dieser Test, um Unentschlossenen eine kleine Hilfestellung zu geben, oder einfach um Alternativen aufzuzeigen. GPSDash2 ist einfach erwähnenswert und für Wanderer, Reiter, Biker, und viele mehr ein durchaus nützliches und günstiges Tool.



Systemanforderungen

Was wird benötigt? Hierfür sollte man einen kurzen Blick auf die  Website des Herstellers werfen, und dann unter reports mal eben schauen ob der eigene PDA auf der Liste der funktionierenden Konfigurationen steht. Wenn nicht, auch egal – probieren geht über studieren. Getestet habe ich die Software auf einem Dell Axim x50v mit Windows 2003 SE und verschiedenen Bluetooth-GPS-Empfängern. Grundsätzlich braucht man:

 Installationsdatei für GPSDash (.exe)
 Anleitung (.pdf, zum Nachschlagen gut geeignet)
 .Net Compact Framework / SP3 (PocketPC)
 .Net Framework v1.1 / SP1 (Windows 2000, XP)

Es sind auch einzelne CAB-Dateien verfügbar, man sollte aber immer den Installer verwenden. GPSdash2 ist Shareware. Die Software ist ohne Einschränkungen voll funktionsfähig, beendet sich allerdings nach verarbeiteten 100 kByte Datenvolumen.


Installation

Nach dem Download aller benötigten Dateien zuerst prüfen ob die .Net-Komponenten auf dem PC benötigt werden. Wenn ja, bitte diese zuerst installieren. Eventuell ist danach ein Neustart des PC´s nötig, um die Installation abzuschließen. Die .Net-Komponente auf dem PocketPC wird in der Setup-Routine des eigentlichen Programms berücksichtigt. Die Installation des Programms kann nun beginnen und – wie schon oft gesehen – bitte zuerst den Lizenzvereinbarungen zustimmen. Bei der Komponentenauswahl alles auswählen und installieren. Auch den Map Manager. Dieser wird unbedingt benötigt, da man sonst keine Karten einbinden kann. GPSDash2 – ab der Version 2.50 – besitzt nämlich ein eigenes Kartenformat.

GPSDash2 - 3xBild - 1 GPSDash2 - 3xBild - 2 GPSDash2 - 3xBild - 3

Ebenfalls erfolgt die bekannte Abfrage von ActiveSync, in welchen Speicher man die Software auf dem PocketPC installieren möchte. Im Test habe ich die Software in den Hauptspeicher des Gerätes installiert, was immer gut funktioniert hat. Bei einer älteren Version war das Installieren des Programms auf eine Speicherkarte manchmal fehlerhaft, was aber auch an der Speicherkarte gelegen haben kann. Bei der aktuellen Version konnte ich da aber keine Fehler mehr feststellen; die Standardinstallation ist wohl immer der Hauptspeicher und deshalb habe ich das im Test auch so gehalten. Die meisten Ordner und Einstellungen werden so oder so immer im Ordner \My Documents\GPSDash2 abgelegt. Ist soweit alles fehlerfrei verlaufen, so ist die Installation auch schon abgeschlossen. Wer will kann nach der Installation mal einen Softreset des PDA´s durchführen. Bei manchen Geräten wird dieser auch verlangt.


Seiten: 1 2 3 4 5 6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.