Garmin nüvi 3597 LMT / nüvi 3598 LMT-D im Test

Wer ein Garmin Navigationsgerät mit allem Drum und Dran sucht, ist beim nüvi 3597 LMT und 3598 LMT-D genau richtig. Die Premium-Klasse vereint hochwertiges Design mit Echtzeit-Verkehrsmeldungen via DAB+ oder Smartphone Link und Navigationsfunktionen, die kaum noch Wünsche offen lassen. Unser Test zeigt, was genau Garmins aktuelle Top-Modelle zu bieten haben …

Einleitung und technische Daten

Einleitung

Nach der Übernahme von Navigon durch den amerikanischen Hersteller Garmin waren die Erwartungen groß, welche Teile der bewährten Navigon-Hardware und vor allem der im wahrsten Sinne des Wortes wegweisenden Software Eingang in die neue Gerätegeneration von Garmin gefunden haben. Navigon hatte mit den noch unter eigenem Namen produzierten Modellen die Messlatte sehr hoch gehängt. Die grundsätzliche Einteilung der Geräte in 3 Klassen wurde übernommen. Garmin bezeichnet diese Klassen als Essential, Advanced und Premium. Wir haben das Premiummodell von Garmin, das nüvi 3597 LMT, über 10 Monate auf Herz und Nieren getestet. Das Gerät war täglich im Einsatz und unser Begleiter auf mehr als 23.000 km.

Seit kurzem wird von Garmin ein baugleiches Gerät, jedoch mit einem digitalen Verkehrsempfänger ausgestattet, unter der Bezeichnung nüvi 3598 LMT-D verkauft. Alle Aussagen des nachfolgenden Artikles beziehen sich daher sowohl auf das nüvi 3597 LMT als auch auf das nüvi 3598 LMT-D. Der Artikel zeigt auf, ob Garmin hier tatsächlich ein Spitzengerät auf den Markt gebracht hat und ob die hohen Erwartungen erfüllt werden.

Titelfoto

Technische Daten

Garmin_nüvi_3598_LMT-D_technische_Daten

Seiten: 1 2 3 4 5 6

39 Kommentare zu “Garmin nüvi 3597 LMT / nüvi 3598 LMT-D im Test

    1. Seitliche Infofelder waren für diese Software von Anfang an nicht vorgesehen … ursprünglich hatte Garmin am unteren Displayrand einmal 4 Felder geplant, ist aber dann aus welchen Gründen auch immer wieder davon abgekommen.

  1. Das ist schade. Ich frage mich immer wieder wie dieses Unternehmen Marktführer sein kann
    Kaum gibzs ein neues Feature fallen zwei andere weg

  2. Hallo,

    @Scour
    seitliche Infofelder können noch immer angezeigt werden, so wie es im Forum beschrieben wurde und wie du es gefunden hast

    1. @tunguska: Jetzt musst du mir nur noch sagen, wie das funktioniert, dass du seitlich rechts 4 frei belegbare Felder einblendest. Ich hätte das dann knapp 1 Jahr lang übersehen – und ich begleite die Softwareentwicklung bereits seit über einem Jahr ;). Du kannst rechts seitlich über das Schnellmenü bestimmt Informationen wie bspw. POI auf der Strecke einblenden, Datenfelder jedoch nicht, vgl. auch mein Posting im Forum: http://forum.pocketnavigation.de/forum1000075-garmin-mobile-navigation-pna/1172782-umstellung-der-ansicht-auf-individuell-belegbare-datenfelder-wie-bei-anderen-navis-z-b-154-oder-2545-mit-vier-anzeigefeldern-moeglich/#post2605684

    2. Bin etwas verwirrt in 2 Dingen:

      1. Meinen wir dasselbe? Also z.B. Entfernung, Ankunftszeit, aktuelle Geschwindigkeit,Rest-KM sind einblendbar

      2. Kann das bei jeder Serie anders sein? Von den DAB-Navis wußte ich noch nix als ich wegen der 5x und 6x fragte

      Gibts hier immer noch keine Möglichkeit den Kommentar zu Tests im Forum zu eröffnen?

      Diese Kommentarfunktion ist echt mies 🙁

  3. Der Testbericht hat mir gut gefallen und am Ende dazu geführt, dass ich mir das Modell 3598 LMT-D gekauft habe 🙂
    Nach Eintreffen des bei Amazon bestellten Navis habe ich natürlich gleich via Garmin Express die üblichen Updates durchgeführt.
    Da auch ein Kartenupdate angeboten wurde, habe ich eine Aktualisierung der Karte (vollständige Europa-Abdeckung) begonnen. Dann kam der erste Schreck: Ich erhielt die Einblendung, dass das Update zu groß ist, um es auf dem internen Speicher des nüvi zu speichern. Alternativ wurde mir angeboten, einen Teil der Gesamt-Europakarte zu laden. Ich entschied mich für „Westeuropa“ und erhielt gleich die nächste Einblendung, sinngemäß: „Ihr Gerät verfügt über die sprachbasierte Navigation, diese Karte jedoch nicht“.
    Mangels Alternativen zu diesem Zeitpunkt wählte ich diese Variante, konnte aber danach keine normale Adresse per Sprachbefehl ansteuern – POIs allerdings schon…

    Am nächsten Tag kaufte ich eine 32 GB MicroSD-Karte, setzte sie in das Navi ein und startete Garmin Express, um – nun mit genügend Speicherplatz ausgestattet – endlich die vollständige Karte mit allen Features zu installieren.

    Und schon folgte der nächste Stolperstein: Über die Mac-Version von Garmin Express (natürlich die aktuellste Software) wurde mir die vollständige Abdeckung Europas gar nicht erst angeboten.

    Erst nach einem Anruf bei der Garmin-Hotline (20 Minuten Warteschleife) konnte man mir helfen: Per Mail erhielt ich den alten MapUpdater, der dann endlich auch die gewünschte Karte in der Auswahl anbot.

    Und plötzlich war es auch wieder möglich, die aktuelle 2014er Karte direkt auf das Gerät zu laden, ohne Daten auf die Speicherkarte auslagern zu müssen.

    Mein Fazit: Das Gerät selbst ist Spitze, zumindest an der Mac-Version von Garmin Express muss aber dringend nachgebessert werden.

    Abschließende Frage an die Experten: Funktion das 3598 LMT-D eigentlich noch mit Garmins POI-Loader?

    Grüße,
    Jürgen

      1. Leider geht bei mir die Installation nicht, ich weis nicht wie ich für meinen Navi direkt installiert soll. Können Sie mir bitte helfen? Ich habe Garmin 3598 nüvi.
        Danke im Voraus
        LG

      2. Hallo,

        um Dir helfen zu können wären etwas genauere Angaben nicht verkehrt. Was genau kannst Du nicht installieren?

        Viele Grüße,

  4. Hallo Benni,

    POIbase gibts nur leider nicht als Mac-Version, oder? Denn Windows-Software kommt mir nicht auf mein Macbook 😉

    Viele Grüße,
    Jürgen

  5. Sehr guter Testbericht und auch Zustimmung für die Kritikpunkte. Ich habe das Gerät seit 4 Monaten. Das mit den Tönen bei der Geschwindigkeitsüberschreitung stört mich nicht so, es diszipliniert eher den Fahrer. Toll ist auch der Ecobericht über die eigene Fahrweise, was bei unterschiedlichen Fahrern zu einer Art Wettbewerb führt. Was mich aber maßlos aus der Fassung bringt ist der fehlende PIN Benutzerschutz und das ich nicht mehr so einfach den Splashscreen wechseln kann wie beim alten 660. Jetzt muss ich da richtig fummeln.

  6. Habe mir das 3597 LMT gekauft und gleich wieder zurück geschickt !!!
    Warum?
    Schwachsinnige Navigation und Routenführung !!
    Beispiel:
    Ziel eingegeben und anstatt mich direkt vor dem Haus zu leiten sollte ich in eine nebenstr. abbiegen dann hatte ich das Ziel erreicht.
    Beispiel 2
    Berlin- Richtung Frankfurt Oder
    A100 Richtung Dresden dann Buschkrugalle wieder von der Autobahn – 2km durch die Stadt und dann wieder auf dieselbe Autobahn auffahren !!!!
    Solch eine Schwachsinnige Navigation braucht kein Mensch.
    Es war selbst eine Koordinaten eingabe nach Guben nicht möglich !!!!

    Fazit: Teures Navi mit erheblichen Schwachstellen.

    1. Hallo Rainer,

      kann es sein das die Autobahn zwischen Buschkrugallee und der Auffahrt 2 km weiter gestaut war? Dann macht die Umfahrung sinn!

      Gruß,

  7. Ich habe vor 3 Monaten das3598LMT-D (Karten und System SW inzwischen natürlich über Express aktualisiert) gekauft. Ich habe ähnliche Erfahrungen mit der NavigationsSW. Die Routen sind zum Teil irrwitzig. Ein vorläufiger Höhepunkt war am Wochenende eine Fahrt durch Berlin (Stadtautobahn gesperrt) Wir fuhren zeitgleich unabhängig mit zwei Fahrzeugen und 2 unterschiedlichen Navis. Ich wurde völig unnötig über den Potsdamer Platz und viele Baustellen geführt. Ich kam 45 min nach dem ersten Fahrzeug an – und hatte damit doppelt solange gebraucht. Die Anzeige auf dem Display ist oft unklar, rechtzeitiges Abbiegen eine Hearusforderung, da die Sprachansagen meist zu spät, der Fahrspurassistent um Meilen hinter dem meines alten Navigon zurück. Ich hoffe, hier wird Garmin schnell von der Übernahme von Navigon profitieren. Der Radarwarner ist ein Witz ( hat wirklich jede Berliner Ampel einen Blitzer ?), die Verkehrsmeldungen scheinen eher gewürfelt als ermittelt. Fazit: in der Großstadt ist das Navi nách meinen bisherigen Erfahrungen praktisch nutzlos; aufgrund der unklaren und/oder verspäteten Angaben/Ansagen sogar verkehrgefährdend ! (ähnliche Erfahrungen habe ich auch in anderen Großstädten gemacht; auch die Unterstützung auf der Autobahn war sehr dürftig)

    ..aber vielleicht auch einmal etwas positives: Die Hardware überzeugt mich sehr, die Magnethalterung ist wirklich fazinierend.

    …aber ohne anständige SW ist das System einfach nur teurer Schrott. Ich bin, wie man sicherlich an den Zeilen merkt, immer noch stinksauer über eine derart stümperhafte SW, die mir die bisher aufregendsten 90 min im Berliner Straßenverkehr bescherrt hat Sie erinnert mich an die Ergebnisse meiner ersten NavigationsSW, die ich im Studium geschrieben habe – vor über 25 Jahren. Der Verantwortliche für die Garmin SW verdient einen kräftigen Tritt in den … Dass das deutlich besser geht zu noch nicht einmal der Hälfte des Preises beweisen etliche Produkte aus dem Markt.

    Dieses Produkt ist zu dem Preis eine bodenlose Frechheit und eine Beleidigung für jeden mündigen Käufer.

  8. Hört sich richtig mies an 🙁

    Ich habe damit bisher keine großen Touren übernommen, hatte es mir eigentlich gekauft um was Besseres als TMC zu haben. Auf der Strecke die ich täglich fahre wird noch die nächsten Jahre mit vielen Staus gesegnet sein.

    Nach meinem Test mit einem TT Go 1005 (oder 1015) hat sich herausgestellt das diese unbrauchbar sind, da ich die 35km bis zu meiner Abfahrt nicht ein einziges Mal eine Live-Verbindung bekomme

    Hatte mal im Forum erwähnt das nach dem Kartenupdate die Navigation schlechter wurde. Um ca. 300m zu sparen will er mich über mehrere Dörfer schicken, in mehrere 30er Bereiche und über äußerst üblen Temposchwellen.
    Wenn ich den Abbiegehinweis in diese Richtung ignoriere zeigt er mir sofort 2 Minuten weniger an; warum zeigt er nicht sofort diese Strecke auf „Kürzere Zeit“?

  9. Will mir ein Garnim Anschaffen habe ein Becker Profess. 50 sieht gut aus… die Navigation in die Irre und… Bluetooth Verbindung kann man vergessen.

    Gibt es ein Navi was richtig!! Navigiert!

  10. Auch bin Besitzer eines3598 LMT-D, habe es auch schon erlebt: Komment von Ratingen,grundlos von der Autobahn runter, durch die Düsseldorfer Altstadt .trotz Weihnachtsmarkt, nach 1er Stunde wieder auf die A57 Richtung Köln.. Richtung Süden, oder Sprachsteuerung Funktionen nicht alle vorhanden, sollte sich doch nicht um einen Zusatz Chip für kleine Kohle drehen, schlechte Eigenwerbung,,

  11. Lässt sich das3598 LMT-D auch als Fußgänger in einer fremden Stadt benutzen.
    Wie lange hält der Akku?
    Gibt es hierfür auch einen Adapter für einen Stromanschluss.
    Gibt es einen guten Radarwarner(ev. auch für Laser) für Österreich,Deutschland u. Schweiz.
    Vielen Dank für Ihre Antwort
    lg.Peter

  12. Hallo,

    wenn ich das Navi einschalte, wechselt es nach einigen Sekunden bzw. wenn es Bewegung registriert in die Kartenansicht? Oder bleibt es nach dem Einschalten beim Auswahlmenü „Zieleingabe / Karte“ stehen.

    Viele Grüße
    Thomas

  13. Bin seit Oktober unglücklicher Besitzer eines nüvi 3598LMT-D EU.
    Dieses teure Gerät tut leider nicht das, was es soll: weder hat es einen Megastau auf der Autobahn angezeigt, selbst als wir drin standen, zeigte es `Freie Fahrt´, noch war die Routenführung optimal, geschweige denn, dass die Ansagen zur Routenführung rechtzeitig kommen. Und nun der Gipfel: seit heute sind `Keine Kartendaten verfügbar´, so dass eigegebene Ziele nicht gefunden werden.
    Dieses Gerät ist ein einziges Desaster, zumal der Support telefonisch nicht erreichbar ist und wir morgen verreisen wollen!

  14. Also besser nicht kaufen ?

    wollte mir das Gerät auch anschaffen aber was man hier ließt geht ja mal garnicht !!!

    Aber welches Gerät ist jetzt nun wirklich das Beste ???

     

  15. Erst einmal Danke für diesen tollen Bericht.

    Ich hab mir das nüvi® 3598LMT-D zugelegt und mich haben sofort diese Tempoalarme bei 1kmh Überschreitung maßlos genervt. Du schreibst:

    „Nicht gut gelöst hat Garmin auch bei den aktuellen Geräten die Möglichkeit, einen akustischen Alarm bei Geschwindigkeitsüberschreitungen einzustellen: Dieser Alarm lässt sich lediglich ein- und ausschalten“

    Nur finde ich außer das Gesammte Gerät leise stellen die Funktion nicht. Könntest du genauer beschreiben undter welchen Menüpunkt man den Tempoalarm ausschalten kann?

  16. hilfe !!!!!!!!

     

    ich habe ein nuvi 3598  das sich ständig aufhängt !!  wie kann ich das beseitigen ??  aktualisierung ist auf den neusten stand !!

  17. Hallo,
    habe mir das nüvi3598LMT-D aufgrund der vielen guten Berichte und natürlich auch aufgrund des guten Aussehens und Handling zugelegt.
    Seit gestern bin ich nun im Besitz dieses technischen Meisterwerks und wollte natürlich sofort ein Kartenupdate starten und verschiedene Zusatz-Funktionen (Stimmen, Smartphone-App, usw.) aufspielen. Also Rechner hoch, Garmin Express installiert, registriert und  (Karten-) Updates los…
    Ach ja, vorher noch die 16 GB-micro-SD eingelegt.
    Da war meine Enttäuschung schon ziemlich groß, als nach ca. 15 Minuten und ca. 30% Fortschritt das Update mit einem Fehler abbricht. Zumal kein Hinweis auf den Grund des Abbruchs gegeben wurde, nur der Hinweis: „Es ist ein Fehler aufgetreten“.
    Aber so schnell lass ich mich nicht entmutigen und versuchte das Ganze erneut. Ziemlich genau an der gleichen Stelle das gleiche Ergbnis: „Es ist ein Fehler aufgetreten“.
    Da das Update keine Daten auf die Speicherkarte geschrieben hat und der Speicher des nüvi schon beim Auspacken zu 99% belegt war (Von ganzen 7 GB war noch 64 MB frei !!!) vermute ich mal ein Problem mit der MircoSD. Diese wird allerdings vom Rechner als freies Laufwerk erkannt (wenn im nüvi eingelegt) und ebenfalls von der Garmin-Software als freie Speicherkarte erkannt? Nur beschrieben wird sie nicht vom Garmin-Update. Ich kann aber, bei eingelegtem Zustand, auf die Karte schreiben?
    Nun zeigte sich ein weiteres Manko: Kundenservice-Zeiten!
    Von 09:30 Uhr bis 18:00 Uhr – und nur Mo bis Fr.
    Wenn also das nüvi nicht beruflich genutzt wird, ist der Normal-Sterbliche zu diesen Zeiten auf Arbeit!
    Tja, Service-Wüste Deutschland!
    Vielleicht kann man meinen Frust aus diesen Zeilen lesen – aber aufgeben werde ich noch nicht! Ich weiß noch nicht genau wie, aber ich löse das Problem. Als erstes werde ich mal eine neue Micro-SD ausprobieren….
    Jemand noch weitere Lösungsvorschläge?
    Bin für jeden Hinweis dankbar….

  18. Ich würde mir sehr gern dieses Navi anschaffen, aber bei diesen Kritiken, werde ich
    mal lieber noch etwas warten, bis Garmin diese Ärgernisse beseitigt hat .

  19. Ach mensch jetzt dachte ich ich hätte ein Navi gefunden und dann lese ich hier die kommentare:-( Gibt es kein Navi das

    – super navigation und unterschiedliche Streckenauswahl

    – immer aktuelle Stauwarnungen/Blitzerwarnungen

    – mit Sprachfunktion steuerbar und leicht bedienbar

     

    alles vereint?? Ich habe einfach nichts gefunden in diesem Dschungel. Hilfe!!!

    1. Unterschiedliche Streckenauswahl a Navigon, also 3 Strecken die direkt berechnet werden?

       

      Bei Tomtom kann man immer nur eine berechnen lassen und dann eine Alternative suchen.

      Sprachsteuerung dürfte die Go-serie haben, bei Live-Dienst HD Traffic haste Blitzer und die besten Stauwarnungen

       

      Ich habe derzeit ein Go 1015 ausgeliehen, ein Manko hat es aber immer noch trotz neuester Karten: Auf Landstraßen will es mich in meiner Gegend immer noch auf landwirtschaftlichen Straßen lotsen.

       

       

       

      1. Na dann kauf dir doch einen Traktor, dann kannst du dir vlt. nebenbei was dazuverdienen 😛

        Mir gefällt das design von Garmin besser und vor allem die Auflösung und das Glasdisplay. Aber ich kann mich nicht entsdcheiden, vor allem wenn ich die Kommentare lese bei Amazon und Co.

  20. Folgende negative Punkte kann ich bestätigen:

    1. Bei der Kartenaktualisierung werden immer Gigabytes heruntergeladen. Wohl dem, der eine schnelle Internetverbindung hat. Haben die von Diff-Updates noch nie etwas gehört?
    2. Die Abbiegehinweise kommen zu spät, man kann damit nicht sorgenfrei fahren, sondern muss immer das Display im Auge haben, gerade in der Stadt. Ich finde das sehr, sehr nervig, meine Frau noch viel mehr. Konfigurieren kann man das leider nicht.
    3. Gibt man ein Ziel ohne freie Sicht zum Himmel ein, z.B. noch in der Wohnung, der Garage o.ä., startet die Zielführung nicht und ist solange blockiert, bis die aktuelle GPS-Position erfasst ist (Meldung „Erfasse Satelliten“). Wenn man also wissen möchte, wie lange man zum Ziel benötigt, muss man entweder in’s freie gehen oder doch wieder Google Maps fragen. Wieso fällt so etwas bei einem ausführlichen Test nicht auf? Wozu habe ich nochmal ein extra Navi gekauft?
    4. Eine getrennte Spracheingabe von Straße und Ort geht nicht. Entweder nur Ort (dann irgendwo drin) oder beides in einem Satz. Dabei kommen aber so viel Fehlerkennungen vor (liegt vielleicht an meiner Stimme – obwohl, bei der Mercedes E-Klasse mit Spracherlernung hat’s wunderbar geklappt), das ich die Adresse immer am Display eintippe.

    Positives:

    1. Ja, die Verarbeitung ist echt super, besser geht glaube ich nicht mehr. So sollte jedes Gerät gebaut sein.
    2. Der magnetische Schnappmechanismus ist das Beste, was ich bisher gekauft habe. Optimal.
  21. Leider ist bei meinen 10/2014 gekauften Nüvi 3598 LMT-D wohl der Einzug für die Speicherkarte kaputt. Beim Update wurde angeblich keine Karte gefunden. Ich habe es mit einer neuen 8 GB microSCHC-Karte probiert, wieder das selbe. Ich kann daher keine vollständige Europakarte mehr laden, bei den kleineren Regionen wie z. B. Westeuropa funktioniert die Sprachsteuerung z. B. bei der Adressensuche nicht. Hat jemand ebenfalls Probleme mit der Karte bzw. dem Einzugsmechanismus dafür?

  22. Positiv:
    + kultiges Smartphonedesign a la Apple
    + absolut beste Sprachbedienung
    + klasse Magnethaltersystem

    Neutral:
    o die üblichen Vor-/Nachteile beim Routing
    o Kartendarstellung/Farbgebung etwas „amerikanisch-kitschig“
    o relativ tiefschichtig = komplizierte Menüstruktur

    Negativ:
    – DAB+ Staumumfahrung katastrophal (falsche Meldungen/keine
    Umfahrung in 2 von 3 Fällen also in den Stau rein!)
    – Alternativrouten nur auf dem Bildschirm präsent – in
    Wirklichkeit gibt es kaum Alternativen
    – beim verlassen der originalen Route will das Garmin allzu
    oft doch wieder (zurück) auf die ursprünglich gewählte
    Streckenführung
    – Diverse Softwareabstürze und Probleme mit dem
    Updatingprozess bei Garmin Express

    Fazit:
    50:50 – einerseits wirklich phantastische Detaillösungen und andererseits grottenschlechte Navigationsleistungen…man muss das Teil wohl so lieben, wie es ist (so ähnlich wie FIAT-Fahrer, die das Design lieben oder Fans englischer Autos, die deren „Kinderkrankheiten“ lächelnd ignorieren und sich trotzdem an Ihrem Kultteil freuen; jedenfalls ein Navikonzept, das keinen kaltläßt und Emotionen weckt (mein erstes 3597 habe ich tatsächlich während der Fahrt in die Botanik geworfen…aus Ärger…GRINS…um es dann doch noch mal mit einem 3598 zu versuchen…und manchmal ist mein Autofenster schon wieder unten gewesen…Hassliebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.