Becker revo.1 im Test

Mit einem etwas anderen Konzept soll das Becker revo den Navigationsmarkt revolutionieren, wir haben getestet ob dies gelungen ist …

Einleitung & Technische Daten


Einleitung

Auf der IFA 2012 in Berlin zog vor allem die United Navigation Marke Becker unsere Aufmerksamkeit auf sich. Im Gepäck hatte der Hersteller ein bislang einzigartiges Navi-Konzept, welches bereits auf den ersten Blick mit einem überaus gelungenem Design überzeugen konnte.

Das Becker revo besteht im Grunde wie ein normales Navigationsgerät aus zwei Komponenten: Dem Gerät selbst und einem Halter für die Windschutzscheibe. Becker hat jedoch etwas umgedacht und die üblicherweise im Gerät selbst verbaute Technik wie Prozessor, GPS-Chip usw. beim revo in den Halter eingesetzt. Auch wenn dieses Konzept durchaus Vorteile bietet, ergeben sich damit auch Nachteile, die nicht von der Hand zu weisen sind.

Wir haben uns das bislang einzigartige Konzept, mit dem Becker nach eigenen Aussagen die Navigation neu erfunden hat, genauer angesehen. Ob neu in diesem Fall aber auch revolutionär bedeutet, soll unser Testbericht herausfinden. Für unseren Test stand uns ein Becker revo.1 zur Verfügung. Das ebenfalls erhätliche Becker revo.2 ist speziell für Wohnmobil- und LKW-Fahrer ausgelegt.

Becker_revo_01

Technische Daten

Technisch_Daten_Becker_revo

Seiten: 1 2 3 4 5 6

18 Kommentare zu “Becker revo.1 im Test

  1. Hallo,
    sehr guter, objektiver Testbericht.

    Es soll ja auch Leute geben, die mit dem Gerät zufrieden sind. Das revo1 tut seit Dez. 13 seinen Dienst. Die TMC Antenne ist mit der Autoantenne über eine GNS Antennenweiche verbunden und liefert zuverlässig Verkehrsmeldungen. Der Anschluß für die Rückfahrkamera ist ein Kaufargument für Womo- und Kleinlasterfahrer. Der Anschluß funktioniert problemlos. Die Navigation ist hervorragend. Das Gerät hat eine super Halterschnittstelle. Natürlich sollte man das Gerät möglichst nicht mit dem Saughalter an die Windschutzscheibe hängen. Aber die Schnittstelle, (Richterkralle), läßt viele Anbringmöglichkeiten zu. Das Gerät kann man wirklich empfehlen.

    1. Pardon, ich habe nicht geleich korriegiert.
      Kannst Du mir sagen, was für einen Rückfahkammera Du benutzt? Bei mir funktionirt das nicht. Ich habe eine mit PAL/NTSC und mir das Navi extra dafür gekauft.
      Binn schon ganz verzweifelt. Man findet hier keine Erfahrungsberichte ect. dafür.
      Christian

      1. Mit der Rückfahrkamera bin ich anfangs auch verzweifelt. Es liegt am Kabel. Die standartmäßigen Kabel haben nicht die erforderliche Polung. Inzwischen gibt es aber eins bei Becker zu kaufen. Oder Selbermachen.

  2. Das Becker Revo hat sicher gegenüber den bisherigen Becker-Navigationsgeräten Neuerungen, wie die ProActive Start Automatik oder den 3D-Fahrspurassistent.
    Jedoch bezüglich des ersten Versuchs, Live-Dienste zu integrieren, sollte das
    Unternehmen dringend nachbessern, da diese Live-Dienste nur in Verbindung mit bestimmten Smartphones kompatibel sind. Diese müssen das sog. DUN-Protokoll unterstützen. Dieses Protokoll wird jedoch seit längerer Zeit von keinem Hersteller mehr in Smartphones integriert. Ohne Live-Dienste, die für den Nutzer abrufbar sind, ist das REVO leider nur mittelmaß.

  3. Finde nicht, dass Becker für das revo1 etwas nachbessern muß. Das Gerät wird so angeboten, wie es ist. Sicher gibt es für ein zuküftiges Modell Innovationsmöglichkeiten. Wer unbedingt einen Livedienst braucht, der kann ja ein anderes Fabrikat kaufen, wo dieses Futures angeboten wird. Der Gesamteindruck des Gerätes ist jedenfalls sehr positiv und wer unbedingt den Livedienst verwenden will am revo1, der kann ihn ja verwenden. Es ist nicht fair, über das Gerät bei jeder Gelegenheit schlecht zu schreiben. Becker wird die gefertigten Geräte sicher nicht wegwerfen und schlecht ist das Gerät wirklich nicht.

    1. Hallo,Tastendrücker.Der Winkelstecker zum Gerät ist eine absolute Fehlkonstruktion!Durch das Eigengewicht des Kabels wird der Winkelstecker nach unten belastet und es kommt zum Kabelbruch oder Fehlkontakt.Ist mir von einegen Besitzern bekannt.Die Konstrukteure sollten sich einfach mal ein Gerät
      in ihrem Auto installieren.Vielleicht kommen sie dann dahinter

  4. Bei meinem Revo 2 sind nach jetzt knapp 1 Jahr die beiden Pins am Bildschirm gebrochen obwohl das Gerät nie gefallen ist und ich es immer mit beiden Händen von der Box abgemacht habe. Die sind dünn wie Papier und das Ergebnis kann sich sehen lassen: 85 € Euronen für ein neues Gehäuse! Respekt mein Anwalt regelt das zur Zeit.
    Becker kommt mir nicht wieder ins Haus

    1. Genau so ist es mir auch passiert. Trotz pfleglichster Behandlung ist ein Pin nach 2 Monaten abgebrochen. Der andere hat dann natürlich kurze Zeit später auch seinen Geist aufgegeben. Dann wurde eine kostenpflichtige Reparatur fällig die aber schnell und einwandfrei ausgeführt wurde.

  5. Leider habe ich viele negative Erfahrungen mit meinem Becker revo1gemacht.
    1. Die Registrierung ist nicht vollzogen worden.Obwohl jedes einzelne Land „durchgelaufen“ ist.Das ganze hat mehr als eine Stunde gedauert.
    2.Wenn man BECKER kontaktieren will,soll man 86 cent die Minute bezahlen.
    3.Bevor man das Ziel eigeben kann muß erst das Navi mehr als 5 min. laden.
    4.Das Schlimmste jedoch ist dass ich jetzt nach 1,5 Jahren einen Totalausfall habe,bei nur ca.10 maliger Benutzung.
    Und das bei einem Online-Preis von 320 €!NIE WIEDER BECKER !!!

  6. Sehr gutes und auch optisch ansprechendes Navigationsgerät. Aber wehe es geht etwas kaputt. Der Becker Service ist so ziemlich das Letzte was unsere Servicewüste zu bieten hat. Erst wird der Fehler nicht behoben, aber vorsichtshalber die Basis getauscht.  Das Gerät soll dann angeblich getestet worden sein, wie denn wenn beide Haktevorrichtungen am Display weg gebrochen sind. Bei der 2. Reparatur mit deutlicher Markierung von mir wo der Fehler sitzt, keine Kulanz, ok, 35€ Kosten auch noch ok. Zurück kam das Gerät mit gebrochenem Gehäuserahmen.und das allerbeste, Becker fühlt sich nicht zuständig, ich soll die Werkstatt kontaktieren, gibt dicke Minuswertung für ein ansonsten technisch gutes Gerät.

     

     

  7. Es ist wirklich eine gelungene Navigation von Becker! Ich hab meine erste Navi von Becker schon vor ca.15jahren gekauft wo noch Navi im Autoradio integriert ist!die lāuft noch immer ohne Probleme! Die Revo würde wirklich ein Verkaufsschlager sein wenn man die Komentare der Besitzer lesen würde!ich hab mir meine zu Weihnachten gewünscht weil sie Freisprechen hatte und ich voll begeistert war von der Einfachen Bediehnung! Es dauerte nicht lang und die Plastikaufhängung auf der Rūckwand brach aus und sie bekam keinen Kontakt mehr! Mein Händler konnte kein Servicepartner finden sie war fast 3 Monate unterwegs letztendlich wurde sie nach Kalifornien geschickt! ich mußte auch das Porto von fast 40€ Zahlen obwohl sie noch kein jahr alt war!die Plastikaufhāngung brach bald wieder und da sie 3 Monate unterwegs war und von Becker keine Antwort auf mein Mail zu kriegen ist und das Registrieren für gratis lebenslanges Kartenupdate auch nicht funktioniert! Das einzige Update was funktioniert hat war ein Systemupdate was uns von Becker zugeschickt wurde und seither kommst mit den Laden im Auto nicht mehr nach ! Die Navi schaltet wegen Akku zu schwach einfach ab!Das Problem mit der Halterung konnten wir lösen und aus Metall herausfräsen!

  8. Das Problem mit dem Stromkabel habe ich auch es fält von selbst raus deshalb setze ich das Gerät so tief das der Stecker am Amaturenbrett aufliegt sollte wirklich eine andere Lösung gefunden weden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.