Neues Motorrad-Navi von Garmin: zūmo XT2

Garmin stellt ein neues Modell seiner Motorrad-Navi-Serie vor: das zūmo XT2.

Frühlingszeit = Motorradzeit? Passend dazu hat Garmin ein neues Modell seiner Motorrad-Navi-Serie herausgebracht. Das zūmo XT2 ist ein robustes, wetterfestes Navi mit vielen, speziell auf Motorradfahrer zugeschnittenen Funktionen. Wer den Vorgänger kennt (den wir übrigens hier getestet haben), kann sich im Gegensatz dazu auf ein größeres und helleres 6-Zoll-HD-Display freuen, das auch mit Handschuhen und bei Regen nicht den Dienst quittiert.

Mit MICHELIN Scenic Road und Garmin Adventurous Routing lassen sich beliebte Motorradstrecken entdecken und visuell planen. Um Highlights in der Nähe oder entlang der Route nicht zu verpassen, gibt es Empfehlungen von Trendy Places oder dem vorinstallierten Reiseführer MICHELIN Green Guide.

Erweitert wird der Funktionsumfang mit Hilfe der Tread App. Ist diese App installiert und das Gerät mit dem Smartphone gekoppelt, kann das zūmo XT2 Echtzeitwetterdaten, Smart Notifications, aktuelle Tankstellenpreise sowie die Position befreundeter Motorradfahrer anzeigen, die ebenfalls das Tracking über die Tread App nutzen. Außerdem synchronisiert die App per Cloud Routen, Tracks und Wegpunkte, so dass man sich aufgezeichnete Routen später im Detail anschauen kann.

Quelle: Garmin

Wie steht es zum Thema Sicherheit? Wie einige andere Garmin-Navis kann das zūmo XT2 in Verbindung mit einem kompatiblen inReach-Satellitenkommunikationsgerät weltweit zur Kommunikation verwendet werden und im Falle eines Falles die SOS-Funktion aktivieren, auch wenn kein Mobilfunkempfang besteht.

Das neue Modell ist zum Preis von EUR 562,00 € bei Amazon erhältlich. Im Lieferumfang ist nicht nur das Navi selbst, sondern auch eine Motorradhalterung, ein Montagesatz, ein Motorrad-Anschluss- sowie ein USB-Kabel.

Habt ihr schon den Vorgänger, das Garmin zūmo XT, getestet? Was haltet ihr von der Neuauflage? Schreibt uns gern in den Kommentaren unterhalb dieses Artikels.

4 Kommentare zu “Neues Motorrad-Navi von Garmin: zūmo XT2

  1. Hallo,
    hab nun seit 2 tagen das XT2. umstieg von 590 und 595 auf das XT2.
    die abmessungen sind etwas schmaler und minimal breiter als das 590. der rand um das display ist weggefallen.
    die helligkeit ist um einiges besser, aber vom spiegelnden display bin ich noch nicht so sehr überzeugt.
    das zubehör-zumolock, ob es überlebt wird sich noch herausstellen, da der schlüssel momentan mit meiner scheibe in konflikt steht.
    interessiert hat mich vor allem die notfall-sms. tread für unterwegs mag ja ok sein, aber zuhause plane ich immer noch mit basecamp.
    die menueführung des XT2 ist komplett anders, da muss man sich erst reinarbeiten. daher hab ich mir zuerst das handbuch runtergeladen.

    grüsse
    ernst

    1. Hallo werter Ernst, ich hatte die selben Geräte wie du bis ich nun auch ein Zumo XT2 gekauft habe. Ich plane immer noch über Base Camp und laden die Tour auf eine kleine Speicherkarte und schiebe diese dann ins XT2 und das funktioniert super. Viel Spass beste Bikergrüsse Hanspy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert