Becker Karten-Updates im Abo nur noch für kurze Zeit | mit 25 % Rabatt

Letzte Chance auf Karten-Abos für Becker-Navigationsgeräte. Im Content Manager auf der NNG naviextras Webseite werden bald nur noch einzelne Kartenaktualisierungen verfügbar sein …

 

Für Becker-Navigationssysteme werden künftig keine Kartenaktualisierungen im Abonnement mehr angeboten. Ab dem 2. Februar 2022 können Becker-Kunden keine Karten-Abos mehr, sondern nur noch einmalige Kartenupdates erwerben.

Die einzelnen Aktualisierungen für Becker-Navis sollen dann bis zu zwei Mal im Jahr veröffentlicht werden. Nach dem Einmal-Kauf lassen sich die Karten wie bisher im Content Manager herunterladen.

Quelle: Becker NNG

 

Rabattaktion für die letzten Becker Kartenupdate-Abos

Wer noch schnell das letzte Abo-Paket erwischen möchte, kann dabei sogar sparen und den folgenden Rabattcode über 25 % von NNG/naviextras: 6G39-FHVE-4X nutzen.

der Rabatt gilt für alle Kartenupdate-Abonnementpakete, die für das eigene Becker-Navigationsgerät verfügbar sind. Der Code kann nur einmal und nur für ein Produkt eingelöst werden. Weitere Infos finden sich auf der Webseite von naviextras: Content Manager Map Updates unter Highlights.

5 Kommentare zu “Becker Karten-Updates im Abo nur noch für kurze Zeit | mit 25 % Rabatt

  1. Damals, als es Becker noch gab, wurden, wenn ich mich richtig erinnere „bis zu 4“ Updates versprochen. Gekommen ist ein Update, last Minute. Das hat mich als ehemaligen Kunden sehr verärgert – und anscheinend nicht nur mich. Sonst gäbe es die Firma noch. Zuvor ähnliches beim Festeinbaunavi. Ewig kein Update, dann kommt ein völlig überteuertes Update zum Preis eines mobile Navi, mit einem 1,5Jahre alten Kartenstand. Die Firma gibt es zu Recht nicht mehr.

  2. Mein Gott, was macht da NNG nur? Aktueller Kartenstand: Q4 von 2021! Gaaanz schlechet performance! Und dann kein update-Abos merh, somndern nur 1xige Aktualisierungen (mit immer mehr Kartenfehlern?)?

    Villeicht steige ich doch noch schweren Herzens auf reine Handy-Navigation um?

    1. Hallo, Q4/2021 ist nicht verkehrt, wenn man bedenkt, dass die Daten des Kartenmaterials erst noch an die Gerätesoftware angepasst werden müssen. Es wird hier wohl das Erstellungsdatum der Karten, an dem die Kartendaten von dem Kartenhersteller erhoben wurden, angegeben und nicht einfach das Veröffentlichungsdatum. So entsteht der Versatz von ca. einem halben Jahr für mobile Navis. Andere Anbieter geben einfach das Veröffentlichungsdatum an, was nur aktueller klingt. Aber alle Hersteller benötigen eine gewisse Zeit zur Anpassung des Kartenmaterials an ihre Software.
      Es gibt aber Navi-Apps und Anbieter, die schon weiter sind, z. B. mit wöchentlichen, wenn auch nur kleineren, Karten-Updates (zu Geschwindigkeitsbegrenzungen, Straßensperren etc.).
      Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.