Keine POI-Loader-Probleme mit der POIbase Web-Version

Bei POI-Loader-Problemen oder anderen Betriebssystemen als Windows ist die POIbase Web-Version nützlich. macOS-Nutzer und andere können so POIs & Blitzer problemlos auf Garmin-Geräte oder sonstige Navis laden …

Navigationsgeräte, die auf der Garmin-Software basieren, benötigen den Garmin POI-Loader, um POIs (Points-of-Interest) wie Campingplätze, Tankpreise oder Blitzer auf ihre Geräte zu installieren. Den POI-Loader gibt es beispielsweise für Mac und Windows. Doch kürzlich hatten Nutzer des neuen Betriebssystems macOS 10.15 einige POI-Loader-Probleme, so dass ihnen die Meldung “App ist nicht für deinen Mac optimiert” angezeigt wurde.

Der Grund war das neue Mac-Betriebssystem, welches seit dem 3. Juni 2019 nur noch 64-Bit-Anwendungen unterstützte und der Garmin POI-Loader, der aber nicht zeitgleich von 32-Bit auf 64-Bit umgestellt worden war. So funktionierte der POI-Loader eine zeitlang nicht korrekt.

Währenddessen konnten POIbase-Nutzer diese Schwierigkeit mit POIbase Web umgehen, denn die POIbase Web-Version installiert POIs oder Blitzer unabhängig vom eigenen Desktop-Betriebssystem.

POIbase Web installiert POIs über den eigenen Internetbrowser

Ob Mac, Linux, Android oder andere Betriebssysteme, die werbefreie und kostenlose Anwendung POIbase kann als Web-Version über den Link web.poibase.com im eigenen Browser geöffnet werden. Nach einer kostenfreien Registrierung wählt man sein Navigationssystem aus und schon kann es losgehen.

Das POI-Tool installiert POIs gleich im richtigen Dateiformat und unabhängig vom Desktop-Betriebssystem wie im obigen Fall dem macOS. Damit funktioniert POIbase frei von Kompatibilitätsproblemen zwischen Betriebssystemen und App-Anwendungen wie dem Garmin POI-Loader.

Werbung

Wie funktioniert POIbase Web?

Das POI-Installationstool POIbase lädt die ausgesuchten POIs automatisch im richtigen Format für viele Navigationsgeräte verschiedener Anbieter und Autohersteller wie Audi, VW, Suzuki, Dacia oder Kenwood.

Mit POIbase als Web-Version erhält man einen POI-Export per E-Mail mit einem Download-Link für die zuvor ausgewählten POI-Daten. Die POIs kommen bereits alle im richtigen Dateiformat sowie der korrekten Ordnerstruktur für das Navi an. Nachdem man den Download ausgeführt hat, entpackt man die erhaltene ZIP-Datei und kopiert die Daten auf einen passenden Datenträger wie USB-Stick oder Speicherkarte. Anschließend werden die POIs oder Blitzer im Fahrzeug installiert.

POI-Export und anschließender E-Mail-Versand mit Download-Link

 

Welche POIs bietet POIbase?

Das Angebot an POIs ist mit einer Datenbank von fast 7 Millionen POIs sehr groß und vielfältig. Die Mehrzahl an POIs ist kostenlos wie z.B. Apotheken, Tankpreise, ADFC Bett und Bike, Campingplatz-POIs etc. Es gibt aber auch kostenpflichtige POIs, die bei anderen Anbieter eingekauft werden oder redaktionell arbeitsintensiv sind, wie LPG- u. CNG-Tankstellen, Skiresort.de, Camping.info oder Blitzer.

Des weiteren können mit POIbase auch eigene POIs hochgeladen und dann auf das eigene Navi übertragen werden. Dabei akzeptiert POIbase Dateien im Format KML, CSV und GPX. Die privaten POIs können dann nicht nur in der POIbase-Karte bearbeitet werden, sondern zusammen mit anderen POIbase POI-Kategorien auf das Navigationssystem installiert werden.

 

Support

Unser freundlicher POIbase-Support hilft bei Fragen gerne weiter:

Links

2 Kommentare zu “Keine POI-Loader-Probleme mit der POIbase Web-Version

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.