Ford belohnt innovative Start-ups mit 30.000 USD

Ford unterstützt kluge App-Ideen, die das Autofahren verbessern und den Automarkt durch fortschrittliche Lösungen beschleunigen …

Das App-Link-Developer-Programm von Ford erlaubt Entwicklern, Apps für das sprachgesteurte Infotainmentsystem Sync zu erstellen und zu testen, ohne direkt auf ein physisches Fahrzeug zugreifen zu müssen. Im Rahmen der AppLink-Challenge “Make it Driveable” unterstützt Ford Start-ups mit einer Prämie von 30.000 USD für App-Lösungen, welche die Zukunft des Autofahrens verbessern sollen, zum Beispiel in den Bereichen Carpooling, Navigation und Podcasting.

In der Vergangenheit hat Ford solche App-Challenges schon in Berlin, Tel Aviv und Dublin durchgeführt. Auch dieses Jahr in Paris erhielten die drei besten App-Mobilitätslösungen für das Sync-System von Ford ein Preisgeld von je 10.000 USD.

Bild: Ford

Dafür lud Ford im Rahmen des Events “Make it Driveable“, welches dieses Jahr am 25. und 26. Oktober in Paris stattfand, 20 vorausgewählte Teams aus insgesamt 70 Bewerbungen ein. Die Veranstaltung beinhaltete einen Hackathon (Kofferwort aus “hacken” und “Marathon”), Mentoren-Schulungen und kundenorientierte Workshops.

Ziel des Treffens war es, die Entwickler und Start-ups mit Ford-Kunden und Ford-Ingenieuren zusammenzubringen und ihnen die Möglichkeit zu geben, ihre Apps direkt mit Ford-Hardware zu testen und ihr Konzept im Sinne des Automobilunternehmens und dessen Kunden weiter auszubauen.

Drei Sieger, drei Länder, drei Themen

Die Sieger der Ford AppLink-Challenge erhalten nicht nur die Belohnung in Form einer üppigen Finanzspritze, sondern auch die Möglichkeit, mit Ford weiterzuarbeiten. Im letzten Jahr gewannen Apps, mit denen Autofahrer Geldbußen beim Parken vermeiden, Geld mit dem Parken am Flughafen verdienen und tanken können, ohne eine Tankstelle aufsuchen zu müssen.

Bildquelle: Ford

Fahrgemeinschaften

Zu den diesjährigen drei Gewinnern gehört die Idee des französischen Start-ups Zify. Zify ist eine dynamische Fahrgemeinschaftsanwendung für tägliches Pendeln im Nah- und Mittelstreckenbereich, die nicht nur dabei hilft, leere Autositze zu besetzen, sondern auch gleichgesinnte Fahrer und Beifahrer zusammenbringt. So werden Menschen, die gerne chatten, lieber chillen oder unterwegs am liebsten Radio hören miteinander verbunden. Übrigens ist die Carpooling-App von Zify bereits der größte Online-Marktplatz für Fahrgemeinschaften in Indien.

Podcast

Ebenfalls ausgewählt wurde Acast, eine App, die individuelle Podcast-Streams anbietet, die auf die Arbeitswege, Interessen und Tageszeit des Fahrers zugeschnitten sind. Die Entwickler von Acast haben ihren Sitz in Stockholm, Schweden.

Reiseplanung

RouteValet ist eine Reise-Planungsanwendung, die private und öffentliche Verkehrsmittel in einer App zusammenfasst. Sie ermöglicht es Nutzern, von einem Verkehrsmittel zu einem anderen zu wechseln und dabei alle weiteren Routenoptionen im Blick zu behalten, um Zeit und Kosten zu sparen. Die App israelischen Ursprungs bietet Routen und Fahrpläne in Echtzeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.