Apple’s Spitzenmodell iPhone 8 Plus von Batterie-Problemen betroffen

Einige iPhone 8 Plus-Käufer posten in Sozialen Medien Fotos ihrer aufgeplatzten Smartphone-Gehäuse. Eine gewisse Verunsicherung macht sich nun breit, da als Ursache aufgeblähte Li-Ion Akkus benannt werden…

Erst vor kurzem hat Apple bei einer Keynote seine neusten Produkte präsentiert. Neben der Apple Watch Series 3 wurden auch die beiden neuen Smartphone-Spitzenmodelle iPhone 8 und iPhone 8 Plus vorgestellt. Bei letzterem häufen sich nun Zwischenfälle bei denen das Gehäuse bereits kurz nach dem Kauf platzt.

Li-Ion Akkus des iPhone 8 Plus blähen sich vereinzelt auf

Apple’s iPhone 8 Plus kostet 909,00 Euro. Ein Preis bei dem viel erwartet werden kann und man sich qualitativ auf der sicheren Seite wähnt. Doch eine wachsende Zahl an Käufern staunt nicht schlecht, wenn sie ihre Hightech-Phones bereits beim Auspacken oder nach dem ersten Ladezyklus “aufgeplatzt” zu sehen bekommen. Bei allen beschrieben Fällen ist das iPhone 8 Plus zwischen Aluminium-Gehäuserahmen und Display entzweigebrochen. Als Ursache wird immer wieder der Lithium-Ionen Akku angegeben, welcher sich im Gehäuse zu stark ausgedehnt hatte und dabei das Display nach oben drückte.

Quelle: tech.ifeng.com

Furcht vor Akku-Bränden à la Galaxy Note 7

Mittlerweile gibt es mindestens sechs Fälle von aufgeblähten Li-Ionen Akkus. Betroffen ist immer das iPhone 8 Plus, dessen Batterie eine Kapazität von 2691 mAh besitzt. Betroffene Käufer teilten Fotos ihrer unbrauchbaren iPhones auf Twitter, wodurch die Defekte schnell die Soziale Medien-Runde machten. Probleme bei modernen Akkumulatoren gibt es jedoch immer wieder. Doch durch die Akku-Brände des Spitzen-Modells von Samsung, dem Galaxy Note7, herrscht eine gewisse Furcht vor ähnlichen Problemen bei den neuen iPhones. Laut independent.co.uk hat Apple bereits entsprechende Untersuchungen eingeleitet. Appleinsider.com zu Folge sind aufgeblähte Li-Ion Akkus allerdings nichts ungewöhnliches. Apple untersucht selbst aufgeblähte Akkus von älteren Modellen, welche in Apple Stores abgegeben werden.

Quelle: macrumors.com

Etwa jeder Millionste Li-Ion Akku ist von Beginn an Defekt

Im Schnitt ist etwa einer von 1.000.000 Lithium-Ionen Akkus von Produktion an defekt. Bei Samsung’s Galaxy Note 7 war hingegen einer von 20.000 Akkus bereits von Werk aus kaputt, weshalb schlussendlich alle Note 7’s zurückgerufen wurden. Bei Samsung’s Fall ergaben die Untersuchungen, dass sowohl in der Produktion der Akkus als auch beim Design des Note 7 Smartphones selber Probleme vorlagen. Apple’s neue iPhones schlagen sich daher wohl eher mit Kinderkrankheiten herum, welche leichter zu beheben sind.

Quelle: newmobilelife.com

Preis und Verfügbarkeit

Das iPhone 8 Plus mit der Farbe Space Grey ist für EUR 757,99 bei Amazon erhältlich. In der Farbe Gold ist es für EUR 744,93 bei Amazon verfügbar.

2 Kommentare zu “Apple’s Spitzenmodell iPhone 8 Plus von Batterie-Problemen betroffen

  1. Ich habe das 8+ und der Akku ist sehr gut! Obwohl ich mein Handy viel benutze habe ich abends rund 30-40% Akku übrig. Laden tut es bei mir eher langsam, aber über Nacht gar kein Problem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.