Falk Tiger Pro erhält neue Premiumkarte und Routing über ADFC-Radfernwege

Das Falk Tiger Pro erhält aktualisierte Outdoor-Karten, mit denen Radfahrer nun auch Routen erstellen können, die über das ADFC-Fernwegenetz führen …

Zum Start in die neue Wander- und Radfahr-Saison wertet Falk das Outdoor-Navi Tiger Pro mit der Premium Outdoor-Karte 2016 und den Radfernwegen des ADFC für Deutschland auf.

Zukünftig werden alle neu gekauften Falk Tiger Pro Geräte mit der 2016er-Version der Premium Outdoor-Karte von Falk ausgestattet sein. Die topografische Karte wurde mit Partnern wie dem KOMPASS Verlag oder dem ADFC entwickelt und enthält eine Vielzahl an Forst-, Rad-, Wander- und Waldwegen in Deutschland. Erweitert wurde auch die auf OpenStreetMap-Daten basierende Basiskarte von ganz Europa, die nun 31 statt bislang 25 Länder umfasst. Neu dabei sind die Britischen Inseln sowie Faröer.

Durch die aktualisierten Karten, erhält das Falk Tiger Pro ein neues Feature, dass bisher nur für Käufer des Falk Tiger Blu zur Verfügung stand. So können Routen über mehr als 250 Radfernwege vom ADFC in Deutschland berechnet werden. Auch auf Routen von A nach B lassen sich die Radfernwege in die Streckenführung integrieren. Insgesamt enthält das Radwegenetz vom ADFC Strecken mit einer Länge von mehr als 67.000 Kilometern.

Wer bereits ein Falk Tiger Pro besitzt, kann die neue Premium Outdoor-Karte 2016 und damit das Routing über ADFC-Radfernwege zum Preis von 49,95 EUR über den Falk Activity Manager nachrüsten.

Ein Kommentar zu “Falk Tiger Pro erhält neue Premiumkarte und Routing über ADFC-Radfernwege

  1. Ich besitze ein IBEX 32 Navi von Falk und stehe vor dem Aus mit diesem sehr nützlichen Navi es gibt keinen Zugang zur Softweare mehr. Ist es ratsasm ein Falk Tiger Pro zu erwerben wenn nicht sicher ist, ob die Firma weiter am Markt sein wird? Bitte um eine Bewertung.

    Mit freundlichen Grüßen
    N. Moser

Schreibe einen Kommentar zu N. Moser Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.