TomTom Touch: Fitness-Tracker mit Körperanalyse

TomTom hat auf der IFA sein erstes Fitness-Armband vorgestellt, das die üblichen Funktionen zur Überwachung der täglichen Aktivitäten bietet und zudem den Körperfettanteil sowie die Muskelmasse des Nutzers bestimmen …

Im letzten Jahr brachte TomTom bereits seine ersten GPS-Uhren auf den Markt, mit denen Nutzer neben dem Training auch ihre im Alltag zurückgelegten Schritte nachverfolgen konnten. In diesem Jahr zeigt der Hersteller auf der IFA nun sein erstes eigenständiges Fitness-Armband.

TomTom_Touch_01

Das TomTom Touch unterschiedet auf den ersten Blick kaum etwas von einem klassischen Fitness-Armband. Allerdings kann es nicht nur Schritte erfassen, verbrauchte Kalorien berechnen und den Schlaf überwachen, sondern bietet auch Funktionen eine Körperanylsewaage, direkt am Handgelenk. Ein zusätzliche Sensor auf der Rückseite des Armbands misst auf Knopfdruck den prozentualen Körperfettanteil und die Muskelmasse im Körper. Auch ein optischer Pulsmesser ist verbaut, der etwa alle 10 Minuten die Herzfrequenz des Nutzers kontrolliert.

TomTom_Touch_Sensor

Die Bedienung des TomTom Touch ist zum einen über das Display möglich. Hier können alle verfügbaren Werte durch Streichbewegungen eingesehen werden. Mit einer zusätzlichen Taste lässt sich Körperanalyse oder die manuelle Messung der Herzfrequenz starten. Das Hauptmodul kann aus dem Armband entnommen werden, welches in unterschiedliches Farben und Materialien erhältlich. Der Tracker ist wasserfest und soll eine Akkulaufzeit von bis zu fünf Tagen bieten.

TomTom_Touch_Lifestyle_AzureBlue_09

Für Aktivitäten wie Laufen, Fahrrad fahren oder das Training im Fitness-Studio kann am Armband ein Sportmodus aktiviert werden. Auch die automatische Erkennung von Aktivitäten soll möglich sein. Allerdings werde damit nur die Fitness-Daten in Aktivitäten unterteilt, einen GPS-Empfänger mit dem etwa auch die Laufstrecke erfasst werden könnte, besitzt das Armband nicht.


Unterstütze uns


pocketnavigation.de ist unabhängig und versucht sich durch Werbung und die Unterstützung seiner Leser zu finanzieren. Um die Webseite täglich mit neuen News und Testberichten rund um das Thema GPS-Navigation aktuell zu halten, investieren wir viel Zeit und Herzblut. Wenn Dir gefällt, was Du liest und siehst, würden wir uns freuen, wenn Du unsere Arbeit unterstützt. Dazu gibt es die folgenden Möglichkeiten:

Per PayPal


Sende uns einen beliebigen Betrag auf unser PayPal Konto. Dabei ist es egal, ob Du 10 Cent, 1 Euro oder 10 Euro überweist. Jeder Betrag hilft dabei, unsere Arbeit auch weiterhin im gewohnten Umfang anbieten zu können.



Kauf über Amazon


Nutze für Deinen nächsten Einkauf bei Amazon.de unseren Partnerlink. Dadurch erhalten wir nach Deiner Bestellung automatisch eine kleine Provision, ohne dass Du zusätzlich etwas dafür tun oder investieren musst.




Kauf über ebay


Auch mit einem Einkauf über unseren ebay Partnerlink kannst Du uns unterstützen. Bei ebay findest Du viele der auf pocketnavigation.de vorgestellten Produkte neu aber auch gebraucht und kannst dabei sogar richtige Schnäppchen machen.



Weitersagen


Wenn Du anderen von unserer Webseite erzählst oder den Link zu unserer Webseite auf Facebook, Twitter oder per E-Mail teilst, machst Du pocketnavigtion.de bekannter und unterstützt uns damit ebenfalls.




Nutzung unsere Android Apps


Nutze unsere Android Apps und schreibe eine gute Bewertung:
Android Apps von pocketnavigation.de bei google Play.
Wir bieten Apps zum Preisvergleich von Tankstellen, zur Warnung vor POIs/Blitzern sowie für die Suche nach Camping- und Stellplätzen!


Alle Informationen werden zur Auswertung an die TomTom MySports-App auf dem Smartphone gesendet. Dort helfen verschiedene Statistiken und Graphen dabei den eigenen Fortschritt und Fitness-Zustand im Blick zu behalten. Mit einem Smartphone verbunden, kann das TomTom Touch auch auf Anrufe oder eingehende Nachrichten hinweisen.

Die TomTom Touch kann ab sofort online vorbestellt werden und kostet 149 EUR. Die Auslieferung soll laut Hersteller ab Oktober erfolgen.

Weitere Informationen:

2 Kommentare zu “TomTom Touch: Fitness-Tracker mit Körperanalyse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.