Neue Garmin Geräte zur professionellen Hundeortung

Garmin erweitert sein Sortiment an Geräten zur professionellen Hundeortung um einen neuen Handheld sowie ein mobiles Navigationssystem fürs Fahrzeug …

Zunächst nur für den US-Mark hat Garmin eine Erweiterung seines Angebotes an GPS-Hundeortungssystemen vorgestellt. Neben dem neuen Handgerät Astro 430 gibt es mit dem DriveTrack 70 LMT ein neues Navigationsgerät fürs Fahrzeug, das die Position der Vierbeiner anzeigen kann. Zusätzlich ist die Hundeortung nun auch mit den fenix 3 Modellen möglich.

DriveTrack70-Astro-430

Mit dem neuen Astro 430 können Jäger oder Einsatzkräfte die Position von bis zu 20 Hunden, die ein Garmin Ortungshalsband tragen, nachverfolgen. Bei Verwendung eines T5 Halsband beträgt die Reichweite etwa 14 Kilometer, mit einem T5 mini ca. 6 Kilometer. Auf dem Astro 430 sind die Topo U.S. 100K mit einem Maßstab 1:24.000 sowie die BirdsEye-Satellitenbilder bereits vorinstalliert. Neben dem aktuellen Aufenthaltsort der Hunde können auch Statistiken zur Zeit im Gelände oder der zurückgelegte Entfernung angerufen werden. Um nicht dauerhaft das Astro 430 oder Alpha 100 in den Händen halten zu müssen, lassen sich die Daten auch auf der Outdoor-Smartwatch Garmin fenix 3 abrufen.

Im Gegensatz zum Astro 430 ist das neue Garmin DriveTrack 70 LMT nicht wasserfest und daher für die Verwendung im Fahrzeug konzipiert. Das mobile Navi kann aber nicht nur auf Straßenkarten, sondern ebenfalls auf der TOPO U.S. 100K sowie den BirdEye-Satellitenkarten navigieren. Zusammen mit einem Astro 430 oder Alpha 100 lässt sich auf dem sieben Zoll-Bildschirm des DriveTrack 70 die Position der Hunde anzeigen und falls eine Wegenetz vorhanden, eine Route zu ihnen berechnen.

Das Astro 430 sowie das DriveTrack 70 LMT sind ab Juli in den USA erhältlich. Ob es beide Geräte auch in Deutschland geben wird, ist noch nicht bekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.