INRIX übernimmt OpenCar

INRIX will mit der Übernahme von OpenCar seine Dienste und Cloud-Plattform in die Armaturenbretter der Autos bringen. Das Unternehmen sagt damit Apple CarPlay und Android Auto den Kampf an …

INRIX hat die Übernahme des in den USA ansässigen Anbieters von Software und Services für Automobile OpenCar Inc bekanntgegeben. Mit der ersten offenen Infotainment-Plattform will das Unternehmen Apple und Google im Auto herausfordern. Zudem hat der Anbieter die seine neue Plattform für Fahrer-Assistenzsysteme Autotelligent veröffentlicht.

Infotainment-Plattform für vernetzte Fahrzeuge

Anders als mit Android Auto von Google oder Apple CarPlay sollen Fahrzeughersteller bei der Verwendung des OpenCar-Frameworks selbst bestimmen können, auf welche sensiblen Sensoren- und Nutzerdaten Apps von Drittanbietern zugreifen können. Auch eine markenspezifische Individualisierung der Benutzeroberfläche des Infotainment-Systems ist möglich.

INRIX-OpenCar-Oil-Level

Laut INRIX soll OpenCar zu ersten skalierbaren, globalen Anwendungsplattform für die Automobilbranche werden. Als Unterstützung will INRIX seine zehnjährige Erfahrung mit cloudbasierten Lösungen einsetzt. Mit den OpenCar Entwicklungstools- und -services können App-Entwickler Anwendungen erstellen, die sich über verschiedene Marken und Modelle hinweg nutzen lassen. Derzeit sollen etwa 1.300 Entwickler an unterschiedlichen Anwendungen arbeiten, die beispielsweise das Auffinden von Parkmöglichkeiten, Hotels oder Restaurants erleichtern.

INRIX-Parkplatzsuche

Open Car ermöglicht es Autoherstellern, ein End-to-End-Ökosystem für Anwendungen im Auto zu schaffen, die das Fahren einfacher, sicherer und komfortabler machen“, sagt Jeff Payne, CEO von OpenCar. “INRIX bietet uns die Möglichkeit, unsere Anwendungsplattform viel schneller zu verbreiten, sowohl regional gesehen als auch durch Zusammenarbeit mit mehr Automobilherstellern.“.

Auch nach der Übernahme wird INRIX das OpenCar Büro in Seattle weiter beibehalten. Die genauen Konditionen der Übernahmen wurden nicht offengelegt. Die OpenCar-Lösung kommt bereits in Fahrzeugen von Mazda zum Einsatz.

Werbung

INRIX Autotelligent

Gleichzeitig hat INRIX seine neue Plattform für Fahrer-Assistenzsysteme Autotelligent vorgestellt, die personalisierte Routenvorschläge liefert. Anhand der Kalenderdaten und Kontaktinformationen des Nutzer wird automatische eine Reiseroute erstellt. Die nahtlos mit OpenCar kompatible Plattform weist außerdem auf Ereignisse hin, etwa auf Staus auf der Route oder gefährliche Straßenbedingungen. Durch die Einbindung von Fahrzeug-Sensoren, kann Autotelligent auch vor einer geringen Kraftstoffreserve warnen und automatisch die Route zu einer Tankstelle innerhalb der noch verfügbaren Reichweite berechnen.

INRIX-Autotelligent-Congestion-Ahead

Ein Kommentar zu “INRIX übernimmt OpenCar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.