ION BELT: Gürtel mit eingebautem Akku

ION BELT ist der Zusatzakku den man immer bei sich trägt, denn er ist unauffällig in einen Leder-Gürtel eingearbeitet …

Externe Akkus gibt es in den verschiedensten Formen und Größen, die meist auch mit der jeweiligen Kapazität in Verbindung stehen. Oft sind solche Akkus aber genau dann nicht griffbereit oder nur ungenügend geladen, wenn man sie dringend benötigt. Die Idee des Unternehmens Ion Tech Wear liegt also nahe, einen Akku in einen Gürtel zu integrieren, ein modisches Accessoire, das viele Menschen täglich tragen.

Akku Gürtel lädt iPhone

Auf den ersten Blick unterscheidet den ION BELT nichts von einem herkömmlichen Gürtel. Er ist aus Leder gefertigt und besitzt eine Schnalle aus Metall. In das Gürtelband ist jedoch ein Akku sowie am USB-Port eingearbeitet, über den sich externe Geräte unauffällig aufladen lassen. Ebenfalls unscheinbar ist ein USB-Stecker in den Verschluss des Gürtels integriert, mit dem der interne Akku aufgeladen wird. Dessen verbleibender Ladezustand zeigen vier kleine LEDs an.

Akku Gürtel ION BELT Technische Details

Die Kapazität des besonders flach und flexibel verbauten Akkus beträgt 3.000 mAh. Ein iPhone 6 soll sich somit beispielsweise bis zu anderthalbmal aufladen lassen. Da es sich bei dem USB-Anschluss um einen Standard-Port handelt, können Geräte wie Smartphones, Tablets, Smartwatches, Navis oder Kameras mit Strom versorgt werden.

ION BELT Akku Gürtel beim Radfahren

Den ION BELT gibt es in drei verschiedenen Größen, bei denen allerdings nur die Länge des Gürtels variiert, nicht die Kapazität des verbauten Akkus. Der Akku-Gürtel kann über Kickstarter zum Preis ab 79 USD vorbestellt werden, später soll er regulär 130 USD kosten. Die Crowdfunding-Kampagne läuft noch bis zum 12. Dezember 2015 und hat sein Ziel von 50.000 USD fast erreicht. Hat die Kampagne Erfolg, soll der Gürtel im Juni 2016 ausgeliefert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.