Sony SmartBand 2: Fitness-Tracker mit Herzfrequenzmessung

Sony erweitert seine Produkte aus der SmartWear-Reihe. Das neue SmartBand 2 SWR12 bietet im Vergleich zu Vorgänger einen optischen Herzfreqeunzmesser sowie einen neuen, sichereren Verschluss …

Sony hat seinen Fitness-Tracker SmartBand weiterentwickelt. Das SmartBand 2 SWR12 ist optisch überarbeitet worden und bietet nun einen Sensor zur Herzfrequenzmessung am Handgelenk.

Verbesserter Verschluss

Das Sony SmartBand 2 kommt wie sein Vorgänger im schlichten Design daher, das jedoch leicht verändert wurde. Auffällig ist vor allem der neue Verschlussmechanismus, der durch einen zusätzlichen Ring gesichert wird. Das Verschlusssystem des SmartBand SWR10 war in unserem Fitness-Tracker Vergleichstest negativ bewertet worden.

Werbung

Sony-SmartBand-2-SWR12_Indigo

Misst verschiedene Fitness-Daten

Neben dem Beschleunigungssensor zur Erfassung der Aktivitäten wurde nun auch ein optischer Herzfrequenzmesser in das neue SmartBand integriert. Auf der Oberseite des Handgelenks misst dieser über den Tag verteilt regelmäßig den Pulsschlag des Trägers. Zusammen mit den weiteren Fitness-Daten wie den zurückgelegten Schritten, der absoliverten Disanz und den verbrannten Kalorien soll der Tracker ein umfangreiches Aktivitätsprofil des Nutzers erstellen können. Wird das Armband in der Nacht getragen, beobachtet es die Schlafphasen des Nutzers und Weckt ihn am Morgen mit dezenten Vibrationen zur optimalen Aufstehzeit oder spätestens zur eingestellten Weckzeit.

SmartBand-2-SWR12_lifestyle_squash

Verbindung mit dem Smartphone

Die erfassten Daten überträgt das SmartBand per Bluetooth an die Sony Lifelog App auf dem Smartphone, in der alle Informationen übersichtlicht ausgewertet und dargestellt werden. Ist das Armband mit dem Smartphone verbunden, wird der Nutzer über eingehende Anrufe, SMS oder E-Mails informiert, außerdem erhält er eine Warnung, wenn das Telefon außer Reichweite ist. Da auch das SmartBand 2 kein Display besitzt sollen LEDs und Vibrationen den Träger auf die Benachrichtigungen aufmerskam machen. Auch die Musikwiedergabe auf dem Smartphone lässt sich steuern, indem auf das Armband getippt wird.

Sony-Xperia-Z3-_SmartBand-2-SWR12

Wasserdicht

Durch den Staub- und Wasserschutz nach IP68 kann das SmartBand 2 nicht nur bei nahezu jeder Witterung, sondern auch beim Duschen und im Schwimmbad getragen werden. Je nach gebrauch soll die Akkulaufzeit des Fitness-Tracker bei bis zu 8 Tagen liegen. Besonders viel Strom verbraucht die durchgängig Herzfreqeuenzerfassung, durch die der Akku bereits nach 1,5 Tagen aufgeladen werden muss. Das Armband kann mit allen Smartphones und Tablets ab Android 4.4 (KitKat) genutzt werden und ist auch mit dem iPhone 4S und höher ab der iOS-Version 8.2 kompatibel.

Sony-SmartBand-2-SWR12_waterproof_lifestyle

Das Sony SmartBand 2 SWR12 soll ab Ende des dritten Quartals 2015 erhältlich sein und 119 EUR kosten. Verkauft wird der Fitness-Tracker mit Armbändern in den Farben Schwarz und Weiß. Zusätzlich wird es Wechselarmbänder in Indigo und Pink für jeweils 30 EUR geben.

Sony-SmartBand-2-SWR12gruppe

Ein Kommentar zu “Sony SmartBand 2: Fitness-Tracker mit Herzfrequenzmessung

  1. Gefällt mir – endlich ein Tracker mit Herzfrequenzmessung der schön neutral aussieht. Aber kann man das Teil mit Garmin Connect syncen?

    Wäre sehr dankbar, wenn dazu mal valide Infos geliefert werden könnten.

     

    Danke Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.