TomTom erweitert sein Kartenmaterial

TomTom hat sein weltweites Kartenmaterial überarbeitet und deckt nun 45,6 Millionen Straßenkilometer in 134 Ländern ab …

TomTom hat die Abdeckung seines Kartenmaterials um 13 weitere Länder ausgedehnt. Damit umfasst die Kartendatenbank der Niederländer nun weltweit mehr als 134 Länder und deckt den Lebensraum von 4,3 Milliarden Menschen ab.

TomTom-Karten

In nur einem Jahr hat TomTom seine Karten um fast drei Millionen Straßenkilometer auf nun insgesamt 45,6 Millionen Kilometer erweitert. Erstmals stehen nun navigierbare Karten inklusive Turn-by-Turn-Anweisungen des Anbieters für die Länder Mazedonien, Bosnien und Herzegowina, Peru, Guatemala, Nicaragua, Panama, Costa Rica, Honduras, El Salvador, Irak, Ghana, Ruanda und Burundi zur Verfügung.

Auch einige ältere Karten wurden aktualisiert und erweitert. So soll die Navigation in Österreich, Luxemburg, der Türkei und Südafrika durch die Einführung von Adresspunkten verbessert worden sein. Einen signifikanten Anstieg der erfassten Adresspunkte gab es in Südostasien, wo jetzt 3,6 Millionen Einträge vorhanden sind. In Mexiko wurde die Anzahl der Sonderziele erheblich auf mehr als drei Millionen gesteigert. Für Singapur hat TomTom eine 3D-Karte bereitgestellt und im nahen Osten mit der Einführung eines modernen Stadtmodells von Riad sowie 2D-Stadtkarten für 15 Städte begonnen.

Weitere Informationen:

14 Kommentare zu “TomTom erweitert sein Kartenmaterial

  1. Und was ist mit TomTom Go mobile?

    Pfeil viel zu gross und Strassen viel zu blass. Sind mit einem kurzen Blick nicht erkennbar.

  2. Hallo,
    nun ist die Info ja schon etwas älter, dass TomTom die Navigation auch für Panama im Programm hätte – ist aber NICHT laut Support!
    Weiss jemand etwas genaueres?

    1. Hallo Achim,

      wir haben von TomTom die Info, dass Karten oftmals zunächst nur Geschäftskunden zugänglich sind. Wann sie auch im Kartenshop verfügbar sind versuche ich noch in Erfahrung zu bringen. Leider ging das damals so nicht aus der Info hervor die uns TomTom für den Beitrag zur Verfügung gestellt hat.

      Viele Grüße,
      Benni

      1. Hallo Benni

        Vielen Dank!
        Ich konnte über mehrere Foren herausfinden, dass das Kartenmaterial, insbesondere für Costa Rica, sehr unzuverlässig ist. Egal bei welchem Navi-Hersteller. Alternativ wird empfohlen, die entsprechenden Kartenausschnitte via Google-Maps auf einem Smartphone oder Tablet (mit GPS-Funktion) verfügbar zu machen. Dadurch entstehen keine Roaming-Gebühren, muss dafür aber sein Handy oder Tablet opfern.

        Gruss
        Tim

      2. Hallo Tim,

        über die Qualität der Karten von TomTom in Cosat Rica kann ich nicht sagen. Google Maps ist auf jeden Fall immer eine Alternative wenn man sich im Ausland befindet und keine zusätzliche Karten kaufen möchte. Bei TomTom wären Sie allerdings je nach Modell bzw. bei Nutzung der App ebenfalls kostenlos aber wie gesagt offenbar noch nicht verfügbar.

        Viele Grüße,
        Benni

  3. Hallo Benni,

    erst einmal vielen Dank für die Beantwortung.
    Es wäre wirklich toll, wenn Du an dem Thema dranbleiben würdest.
    Ist ja noch Zeit bis zu meiner Panama Reise Anfang Januar 2017…

    Viele grüße aus Berlin…

    …vom Achim

  4. Hallo Benni,

    gibt es schon eine Aussage über die Karten für Südamerika?
    Ich wollte auf mein Go 510 eine Karte für Peru instalieren kann aber auch keine finden.

    Gruss Steffen

  5. Hallo Tim und Benni,
    habt Ihr für mich ein „Handbuch“, wie ich Google.maps auf mein IPad bekomme und ob dies Sinn macht – OHNE – GPS (hat es nämlich nicht)?

    Grüße vom Achim

    1. Hallo Achim,

      die Google Maps App benötigt GPS. Versuch mal Google Maps im Browser zu öffnen, evtl. werden dort dann auch andere Ortungsverfahren genutzt, allerdings kannst Du keine Präzision wie mit GPS erwarte und die Navigation funktioniert ohne GPS ohnehin nicht.

      Viele Grüße,
      Benni

    1. Hallo Christian,

      es scheint leider weiterhin so zu sein, dass TomTom die angekündigten Karten zunächst nur für den Business-Bereich bereitgestellt hat. Für Endkunden sind sie offensichtlich noch immer nicht verfügbar.

      Viele Grüße,
      Benni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.