Google steigt über Waze in das Mitfahrgeschäft ein

Google steigt über die Navigations-App Waze in das Mitfahrgeschäft ein. Nutzer sollen einfacher Mitfahrer finden können, die in die gleiche Richtung fahren …

Der Google Navigationsdienst Waze erweitert sein Angebot. In einem Pilotprojekt soll die Mitfahrverwaltung Ridewith getestet werden, mit der sich Personen finden können, die an ein ähnliches Ziel fahren müssen.

Mitfahrer finden über Waze

Google will mit der Ridewith-Erweiterung Pendlern dabei helfen, Mitfahrer zu finden, die in die gleiche Richtung fahren. So können alle beteiligten Kosten sparen und belasten gleichzeitig weniger die Umwelt. Zunächst ist die Funktion auf zwei Fahrten pro Tag und Person beschränkt, später sollen auch mehr Fahrten möglich sein. Eine Konkurrenz zum klassischen Taxi-Dienst soll mit Ridewith nicht geschaffen werden, denn Google schickt selbst keine eigenen Fahrzeug auf die Straße, sondern hilft lediglich Privatpersonen dabei sich gegenseitig zu finden.

RideWith-waze

Werbung

Erster Test in Isreal

Ridewith soll zunächst in Israel im Großraum Tel Aviv getestet werden. In der Stadt ist auch das Waze-Entwicklerteam ansässig, das 2013 von Google aufgekauft wurde. Ob bei Gelingen auch eine globale Integration der Funktion in die Waze App geplant ist, verrät Google bislang nicht. Die Funktion wäre eine große Konkurrenz zu etablierten Anbietern wie Mitfahrgelegenheit oder Blablacar, denn die Waze App ist bereits sehr weit verbreitet.

Für den Test soll die neue Funktion in die Waze Android-App integriert werden. Innerhalb der App wird aufgrund der gefahrenen Strecke und der Fahrdauer ein Preis vorgeschlagen. Nutzer können sich allerdings auch auf einen anderen Preis einigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.