Apple veröffentlicht Plan über Street-View-Aufnahmen

Apples Kamerafahrzeuge werden zunächst nur in den USA, England und Irland unterwegs sein. Das dabei Aufnahmen für eine Google Street View Alternative gemacht werden, wird immer wahrscheinlicher …

Wird es Street View künftig auch von Apple geben? Die Anzeichen, die darauf hindeuten, verdichten sich immer mehr. Bereits im Februar wurden in den USA Fahrzeuge gesichtet, die von Apple gemietet und mit Kameras bestückt durch die Straßen der USA fuhren.

Apple-Maps-Street-View
Apples Karten App bald mit eigenem Street View?

Fahrzeuge zunächst nur in den USA, Irland und Großbritannien unterwegs

Nachdem das Unternehmen letzte Woche bestätigt hat, derartige Aufnahmen zu machen, fahren die Autos mittlerweile auch mit der Beschriftung “maps.apple.com” durch die Straßen. Gesichtet wurden sie zunächst in den USA, Irland und Großbritannien. Auf diese Regionen sollen die Aufnahmen fürs Erste auch beschränkt bleiben, wie der offiziellen Liste auf der Apple Webseite zu entnehmen ist. Demnach sind Aufnahmen zwischen dem 15. Juni und 14. Juli auf diese Staaten begrenzt. In welchen Regionen Apple anschließend aktiv sein wird, ist bislang unbekannt.

Werbung

Möglicherweise Alternative zu Google Street View geplant

Was genau der iPhone-Hersteller mit den Fotos anstellen will, möchte das Unternehmen bislang nicht bekannt geben. Auf der offiziellen Website heißt es lediglich in einem kurzen Statement, dass die Daten zur Verbesserung von Apples Karten verwendet werden sollen und bei künftigen Updates Anwendung finden werden. Es wird für wahrscheinlich gehalten, dass Apple plant, ein Äquivalent zu Googles Street-View-Dienst einzurichten.

Apple betont, Privatsphäre zu achten

Nicht ganz so verhalten äußert sich das Unternehmen bezüglich des Datenschutzes. Es wird betont, dass die Privatsphäre der auf den Bildern zu sehenden Personen geachtet werden soll. So wird auf der Internetseite angekündigt, Gesichter und Nummernschilder vor der Veröffentlichung unkenntlich zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.