Porsche App zur Analyse von Fahrdaten auf der Rennstrecke

Porsche bietet für seine GT-Sportwagen das Sport Chrono-Paket zusammen mit der Track Precision App an. Fahrer können damit ihre Rundenzeiten und den Fahrstil auf der Rennstrecke analysieren …

Die GT-Sportwagen von Porsche sind wie gemacht für die Rennstrecke. Vier von fünf aller jemals gebauten Porsche diese Klasse wurden schon einmal auf einer Rundstrecke gefahren und jeder dritte Käufer versucht bereits im ersten Jahr nach dem Kauf sein Können im Grenzbereich. Mit einer neuen App erleichtert Porsche nun die Datenerfassung und Auswertung auf der Rennstrecke.

Porsche-Track-Precision-App-01

Die Porsche Track Precision App ist Bestandteil eines speziellen Sport Chrono-Paketes, das ausschließlich für die GT-Sportwagen Cayman GT4, 911 GT3 und 911 GT3 RS ab Werk oder zur späteren Nachrüstung erhältlich ist. Die App kann kostenlos über die jeweiligen Stores für Android-Smartphones oder das iPhone heruntergeladen werden.

Die Track Precision App ermöglicht dem Fahrer eine detaillierte Analyse von Rundenzeiten und Fahrstil. Die dafür nötigen Daten werden per WLAN zehn Mal pro Sekunden von einem zusätzlichen Steuergerät an das Smartphone gesendet. Zudem werden die Kamera sowie die GPS-Daten des Smartphones zur Auswertung herangezogen. Alternativ kann der Fahrer über das Smartphone-Menü auch zum GPS-Signal des Fahrzeugs oder eines externen GPS-Empfängers wechseln.

Porsche-Track-Precision-App-02

Vor dem Start der Fahrt muss der Fahrer lediglich die gewünschte Rundstrecke auswählen. Daten zu 60 internationalen Kursen bringt die App bereits mit sich, weitere Strecken lassen sich über den Karteneditor manuell hinzufügen oder durch einmaliges Abfahren automatisch erfassen. Für eine optimale Video-Aufzeichnung sollte das Smartphone zudem sicher in einer Halterung an der Windschutzscheibe angebracht werden.

Auf der Rundstrecke liefert die Track Pecision App Fahrdynamik-Daten, die der Fahrer über die herkömmlichen Anzeigen an Bord seines Boliden nicht ablesen kann. So wird er grafisch genaustens über Traktion, Lenkverhalten sowie Lengs- und Querbeschleunigung informiert. Auch Sektor- und Rundenzeiten werden zusammen mit den Abweichungen gegenüber eine zuvor gefahrenen oder vorgewählten Referenzrunde angezeigt. Eine Ghostcar-Darstellung auf dem Display ermöglicht die schnelle Erkennung, ob man schneller ist als auf der Referenzrunde.

Zur späteren Auswertung zeichnet die App alle Fahrdaten, inklusive eine Videos auf. In einer an das jeweilige Cockpit des Fahrzeugs angepassten Darstellung werden synchron zum Videofilm das drehende Lenkrad sowie die Pedalen für Gas und Bremse eingeblendet. Daneben laufen in Echtzeit Werte wie Drehzahl, eingelegter Gang, Geschwindigkeit, Lenkwinkel, Gas- und Bremspedalstellung, Quer- und Längsbeschleunigung (G-Force) sowie Traktion und Über- beziehungsweise Untersteuern ab. So kann jedes Manöver, jede Sekunden und jeder Zentimeter der Fahrt im Details analysiert werden.

Noch genauer lassen sich Rundenzeiten mit einem Laptrigger aus dem Motorsport messen, den Porsche ebenfalls anbietet und welcher mit der mit der Track Precision App kommuniziert. Ein Sender an der Start-Ziel-Linie löst dabei einen Empfänger im hinteren Seitenfenster beim Vorbeifahren aus.

Porsche-Laptrigger

Während die Track Precision App kostenlos erhältlich ist, muss das Sport Chrono-Paket entweder beim Kauf eines Neuwagens als Option bestellt werden oder kann später durch ein Porsche-Zentrum nachgerüstet werden. Der Preis liegt ab Werk bei 1.594,60 EUR, zum Nachrüsten gibt es das Paket für 1.059,10 EUR, hinzu kommen dann allerdings noch die Montagekosten. Der Laptrigger kostet 880,60 EUR zuzüglich der Kosten für den Einbau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.