Augmented Reality Brille von MINI

MINI zeigt das Konzept einer Brille mit der Informationen aus dem Fahrzeug im Blickfeld des Fahrers angezeigt werden …

Auf der Messe Auto Shanghai 2015 hat MINI das Konzept einer Augmented-Reality Brille vorgestellt. Die Mini Augmented Vision projiziert verschiedene Inhalte in das Sichtfeld des Fahrers, ohne andere Verkehrsteilnehmer zu verdecken.

Die etwas gewöhnungsbedürftig anmutende Brille ist im MINI Design gehalten und wurde zusammen mit Qualcomm entwickelt. Sie ist mit verschiedenen Systemen im Fahrzeug vernetzt und soll für mehr Sicherheit und Komfort während der Fahrt sorgen.

Mini-Augmented-Vision-04

Navigation immer im Blickfeld

Träger der Brille können Navigationsziele auch außerhalb des Fahrzeugs bestimmen und vor dem Start der Fahrt an das verbaute Navigationssystem übergeben. Wird das Fahrzeug auf einem Parkplatz abgestellt, zeigt die Brille den weiteren Weg zum endgültigen Ziel und anschließend zum Standort des Fahrzeugs zurück. Um den Blick nicht von der Straße nehmen zu müssen erweitert die MINI Brille die Realität um Navigationspfeile auf der Straße und zeigt auf Wunsch Sonderziele wie freie Parkplätze oder Tankstellen in der Umgebung an. Wie auf einem Head-Up-Display werden auch Fahrdaten, etwa die Geschwindigkeit oder das aktuelle Tempolimit immer oberhalb des Lenkrads angezeigt.

Mini-Augmented-Vision-03

Werbung

Sicherer Umgang mit Kurznachrichten

Viele Fahrer lassen sich durch Kurznachrichten, die auf dem Handy oder Smartphone eingehende vom Verkehr ablenken. Die MINI Brille sorgt dafür, dass der Blick für das Lesen solcher Mitteilungen nicht von der Straße genommen wird. Bei eingehenden Nachrichten wird er durch ein Symbol in der Brille informiert und kann sich den Text dann vom Fahrzeug vorlesen lassen.

Mini-Augmented-Vision-05 Mini-Augmented-Vision-02

 

Freier Blick nach draußen

Damit Fahrzeugteile wie die A-Säule oder Türen den Blick auf möglicherweise verborgene Verkehrsteilnehmer nicht mehr behindern, werden diese Bauteile durch die MINI Brille transparent. Auch das Einparken wird erleichtert, indem das Bild einer Kamera, die im rechten Außenspiegel verbaut ist, in die Brille eingeblendet wird. So lässt sich der Abstand zum Bordstein leichter einschätzen.

Mini-Augmented-Vision-01

Noch ist die MINI Augmented Vision nur ein Konzept, das zeigt was heute schon technisch möglich ist und in zukünftigen Fahrzeugen als Ausstattung denkbar wäre. Ob die Brille – vor allem im derzeitigen Design – so irgendwann als Produkt angeboten wird ist nicht bekannt.

Weitere Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.