Torque KC-S701: Neues Outdoor-Smartphone von Kyocera

Mit dem Kyocera Torque KC-S701 könnte endlich ein Smartphone auf den Markt kommen, das allen Outdoor-Anforderungen gerecht wird – zumindest auf den Datenblatt klingt die Ausstattung sehr vielversprechend …

Kyocera-Torque-03Bislang konnte uns noch keines der sogenannten Outdoor-Smartphones wirklich überzeugen. Häufig fehlten uns wichtige Funktionen oder die Hardware der Geräte konnte Outdoor, wegen spiegelnden Display oder schlechtem GPS-Empfang, nicht sinnvoll eingesetzt werden. Der japanische Hersteller Kyocera bringt mit dem Torque KC-S701 nun ebenfalls ein robustes Smartphone auf den Markt, das sich durch einige Sonderfunktionen von der Konkurrenz abheben will.

Die grundlegenden technischen Daten des Kyocera Outdoor-Smartphones lesen sich ähnlich wie die des gerade erst von uns getesteten CAT S50. Zwar ist das Display des Torque KC-S701 mit 4,5 Zoll etwas kleiner, löst aber ebenfalls mit 1280 x 720 Pixeln auf. Als Prozessor ist ein Qalcomm Snapdragon 400 verbaut, der als Quad-Core ausgelegt ist und eine Taktrate von 1,4 GHz bietet. Ihm zur Seite steht ein 2 GB großer Arbeitsspeicher. Der 16 GB interne Speicher lässt sich durch microSD-Karten erweitern. Um bewegte Bilder und Fotos aufnehmen zu können ist eine Kamera mit 2 Megapixeln an der Front und eine weitere mit 8 Megapixeln auf der Rückseite verbaut.

Kyocera-Torque-01

Großzügig fällt der Akku des Kyocera Torque aus, der mit 3100 mAh für eine lange Akkulaufzeit sorgen sollte. Der Hersteller spricht im Datenblatt des Smartphones von bis zu 27 Stunden Gesprächszeit und bis zu 100 Stunden Standby im UMTS/LTE-Modus. Der Akku ist, wohl mit Blick auf die Wasserdichtigkeit des Gerätes, fest verbaut und kann dank Qi-Standard drahtlos geladen werden. Das robuste Gehäuse ist nach IP68 zertifiziert und sollte somit einem Bad in einer Tiefe von 1,8 Metern für bis zu 30 Minuten unbeschadet überstehen. Damit auch starke Schläge dem Smartphone nichts anhaben können wurde es außerdem so konstruiert, dass es dem Mil Spec 810G Standard gerecht wird.

Als Besonderheit bietet das Android Outdoor-Smartphone einen speziellen Lautsprechermodus, der von Kyocera selbst entwickelt wurde. Die Smart Sonic Receiver Technology wandelt Töne in Vibrationen um und leitet diese über das Smartphone-Display an das Gehör des Nutzers weiter. So sollen sich Gesprächspartner auch dann problemlos verstehen lassen, wenn es beispielsweise besonders windig ist oder ein Ohrenschutz getragen wird.

Kyocera-Torque-02

Nicht selten kommt es vor, dass auf Baustellen oder bei Outdoor-Aktivitäten Smartphone mit Handschuhen oder nassen Fingern bedient werden müssen. Auch hierfür soll das Torque KC-S701 gewappnet sein, was keine selbstverständlichkeit bisheriger Outdoor-Modelle ist, wie erst kürzlich unser Test zum CAT S50 zeigte.

Wann genau das Kyocera Torque KC-S701 in Deutschland erhältlich sein wird steht noch nicht fest. Auch ein Preis ist noch unklar, wird sich aber wohl bei um die 400 EUR ansiedeln. In den USA wird das Smartphone unter dem Namen DuraScout bereits für 445 USD angeboten.

Weitere Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.