HTC arbeitet an Fitness-Produkten

Statt mit ersten Produkten im Fitness-Bereich zu überraschen, nutzt HTC die diesjährige CES nur für große Worte. Das Unternehmen soll an einer ganzen Reihe neuer Produkte arbeiten und will zukünftig mit Under Armour zusammenarbeiten …

Als einer der wenigen großen Smartphone Hersteller ist HTC bislang nicht im Fitness-Markt aktiv. Auch zur CES in Las Vegas haben die Taiwanesen noch keine vorzeigbaren Geräte in diesem Bereich parat, geben jedoch eine strategische Partnerschaft mit dem US-amerikanischen Sportartikelhersteller Under Armour bekannt.

under-armour-logo htc-logo

Laut der versendeten Pressemitteilung entwickelt HTC gerade eine ganze Reihe an Produkten, die mit der heute vorgestellten UA Record App zusammenarbeiten sollen. Um welche Produkte es sich dabei genau handelt, verrät der Hersteller jedoch noch nicht. Peter Chou, CEO von HTC verkündete zur Bekanntgabe der Partnerschaft vollmundig „Wir werden den Verbrauchern eine Reihe von “connected“, also vernetzten, Gesundheits- und Fitnessprodukten und -dienstleistungen anbieten, die derzeit bei keiner anderen Marke erhältlich sind.“

Die UA Record App erlaubt die Auswertung von Fitness-Daten, die mit Smartphones oder separaten Fitness-Trackern gesammelt werden. Sie wertet verschiedene Sportarten aus und bietet auch Profile zur Erfassung von Daten beim Fitness-Workout oder Yoga. Außerdem bietet Under Armour eine Fitness-Community, in der sich Mitglieder untereinander in verschiedenen Disziplinen messen können.

UA-Record-App-02 UA-Record-App-01 UA-Record-App

Einen genauen Zeitpunkt für die HTC Fitness-Produkte gibt es ebenfalls noch nicht. Die Bekanntgabe der Kooperation mit Under Armour dient HTC also offensichtlich nur dazu, die Aufmerksamkeit zum aktuellen Zeitpunkt nicht gänzlich der Konkurrenz zu überlassen.

Weitere Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.