Connected Golf: Google und Apple dank App Connect vernetzt

Via App Connect kann der neue Connected Golf jetzt mit allen gängigen Smartphone-Schnittstellen wie etwa Mirror Link, Android Auto und Car Play kommunizieren …

VW_connected_golf_interfaceNeben der Enthüllung des Golf R Touch Konzepts auf der Consumer Electronics Show (CES) 2015 hat Volkswagen nun auch das Konzept des Connected Golf vorgeführt. Schwerpunkt der Vorstellung waren die Vernetzungsmöglichkeiten und die Erweiterung der Konnektivität zwischen Fahrer und Auto.

Die Idee des vernetzten Golfs basiert auf der Onlineplattform „Volkswagen Car-Net“, welche Zugriff auf verschiedene Infotainment- und Servicedienste bietet. Die Plattform ist in der Lage, eine breite Palette an Smartphones und Tablets mit der dazugehörigen Anwendung über das Schnittstellenmanagement einzubinden.

App Connect

Mit App Connect werden jetzt die wichtigsten Smartphone-Schnittstellen MirrorLink, Googles Android Auto und Apples CarPlay in den Connected Golf integriert und kombiniert angeboten. Das neue Schnittstellenmanagement erlaubt die Darstellung und Bedienung der Apps auf den unterschiedlichen Smartphone-Betriebssystemen über den Touchscreen im Connected Golf.

VW_Connected_Golf CES 2015

Die verfügbaren Apps unter MirrorLink umfassen z.B. My Guide mit Zielvorschlägen in der Nähe, Glympse oder Parkopedia. Mittels CarPlay werden das iPhone 5, 5C, 5S, 6 und 6 Plus im Connected Golf unterstützt. Per USB-Verbindung werden dann die Apps Telefon, Nachrichten, Karten und Musik an das Infotainmentsystem gekoppelt. Genauso werden Apps wie Google Maps, Google Play Music, WhatsApp und Spotify via Android Auto eingebunden.

Noch für 2015 wurde die Schnittstellenintegration der Android- und iOS-Betriebssysteme versprochen.

Weitere Rubriken

Nicht nur App Connect ist Bestandteil des Volkswagen Car-Net, auch die Kategorie Guide & Inform, welche Online-Verkehrsinformationen, Google Earth und Google Street View beinhaltet, Safe & Secure mit Diensten für die persönliche Sicherheit wie SOS- oder Pannen-Taste, Zugriff auf Fahrzeugstatus- oder zustandsbericht sowie die Kategorie e-Remote / e-Remote SmartTV, über die man diverse Einstellungen des Fahrzeugs programmieren kann, etwa Abfahrtszeit, Klimatisierung, Batterieladen etc.

Abgesehen von Volkswagen Car-Net können mit der Funktion Media Control auch Tablets und Smartwatches per WLAN-Hotspot an das Infotainmentsystem angebunden werden.

CES 2015

Weitere Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.