Neue TomTom START Serie

TomTom hat nun auch seine Modelle für das untere Preissegment überarbeitet. Die neuen STARTs wurden optisch und funktionell weitestgehend an die aktuelle GO-Serie angepasst und sollen laut TomTom für alle Nutzer gedacht sein, die ein Navigationsgerät hauptsächlich in ihrer Freizeit nutzen …

Mit den neuen Modellen der GO-Serie hat TomTom seine Highend- und Mittelklasse unter einem Namen zusammengefasst. Jetzt haben die Niederländer auch ihre Einsteiger-Serie überarbeitet, die weiterhin den Namen START tragen wird.

Die neue START-Serie umfasst drei Geräte, die vom Design her identisch mit dem GO 50/60 sind. Neben einem 5 und einem 6 Zoll Modell, gibt es jedoch zusätzlich eines mit einem 4 Zoll Display. Die Halterung für die Anbringung des Navis an der Windschutzscheibe oder auf dem Armaturenbrett ist nicht aktiv ausgelegt, weshalb das Ladekabel immer separat ans Navi angeschlossen werden muss.

TomTom_Start_60_01 TomTom_Start_60_02

Auch auf den START-Modellen kommt nun die neue Benutzeroberfläche von TomTom zum Einsatz. Der Unterschied zur Software der GO-Serie ist auf den ersten Blick nicht ersichtlich, aber vorhanden. So gibt es keine Möglichkeit mit den neuen TomTom Einsteiger-Navis Online-Dienste abzurufen. Verkehrsmeldungen werden lediglich über TMC statt dem wesentlich präziseren TomTom Traffic empfangen. Außerdem fehlt die 3D Darstellung von Gebäuden sowie die Speak & Go Sprachsteuerung.

TomTom-START-50

Die neue TomTom START-Serie ist ab sofort im Handel erhältlich. Die Preise beginnen bei 139 EUR für das START 40, das START 50 kostet 159 EUR und das START 60 gibt es für 179 EUR. Verfügbar sind die Navis zum Beispiel bei amazon.de.

Weitere Informationen:

4 Kommentare zu “Neue TomTom START Serie

  1. Genau genommen fehlt nicht die 3D-Darstellung der Karteninhalte, sondern nur die 3D-Gebäude 😉 Die anderen Inhalte (Strassen) können ja trotzdem drei Dimensional betrachtet werden. Klingt etwas verwirrend 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.