MWC: Samsung zeigt wasserdichtes Galaxy S5 mit neuem Stromsparmodus

Samsungs neues Top-Smartphone, das Galaxy S5 ist nicht nur gegen das Eindringen von Staub und Wasser geschützt, sondern besitzt auch einen speziellen Stromsparmodus, der für bis zu 24 weitere Stunden Laufzeit sorgen soll, auch wenn der Akku bereits fast leer ist …

Samsung_Galaxy_S5_02Im Rahmen seines Unpacked Events auf dem Mobile World Congress in Barcelona hat Samsung auch sein neues Smartphone-Flaggschiff Galaxy S5 vorgestellt. Viele der Gerüchte, die im Vorfeld in den Medien kursierten, stellten sich dabei als unzutreffend heraus. Trotzdem setzt Samsung die Messlatte mit seinem neuen Galaxy Smartphone für die Konkurrenz durch interessante Features erneut höher.

Anders als erwartet baut Samsung um das Galaxy S5 kein Gehäuse aus Metall, sondern weiterhin eines aus Kunststoff. Dafür ist das Gerät bereits von Hause aus nach IP67-Zertifizierung gegen das Eindringen von Wasser und Staub geschützt. Bislang war dies nur den Samsung Galaxy Active Modellen vorbehalten. Auch kurze Tauchgänge bis zu einer Tiefe von einem Meter soll das Smartphone problemlos überstehen. Aber nicht nur deshalb ist der Samsung Neuling für den Outdoor-Einsatz, abseits jeder Stromquelle interessant. Ist der 2.850 mAh starke Akku fast leer, schaltet das Smartphone in einen speziellen Stromsparmodus, der alle Anzeigen fortan in schwarz-weiß darstellt. Damit soll das Smartphone bis zu 24 weitere Stunden durchhalten können.

Viele Erwartungen enttäuscht Samsung mit dem Display des Galaxy S5. Statt den vermuteten 2.560 x 1.440 Pixeln bietet der 5,1 Zoll messende Bildschirm eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln, was keine Veränderung gegenüber dem Galaxy S4 darstellt. Das Smartphone wird es in Varianten mit 16 und 32 GB internem Flash-Speicher geben, der Arbeitsspeicher bleibt unverändert zum Vorgänger bei 2 GB. Auch hier hatten viele Nutzer eine Anhebung auf 3 GB erhofft.

Samsung_Galaxy_S5_03 Samsung_Galaxy_S5_05 Samsung_Galaxy_S5_04

Mehr Leistung als beim Galaxy S4 bietet der Snapdragon Quad-Core-Prozessor von Qualcomm, der mit 2,5 GHz taktet. Die rückseitig verbaute Kamera nimmt Videos und Fotos mit 16 Megapixeln auf und soll in 0,3 Sekunden scharfstellen können. Unterhalb der des Objektives hat das Galaxy S5 einen Sensor verbaut, der durch Auflegen des Fingers den Herzschlag des Nutzer messen kann, damit eröffnen sich neue Einsatzgebiet im Sport- und Fitness-Bereich. Wie das iPhone 5S lässt sich auch das Samsung Galaxy S5 mit einem Fingerabruck-Scanner entsperren, der in den Home-Button eingelassen ist. Außerdem können damit Einkäufe im Internet getätigt werden. Zunächst soll aber nur die Bezahlung über Paypal die Autorisierung per Fingerabdruck erlauben, Käufe beispielsweise im Google Play Store sind damit noch nicht möglich.

Samsung_Galaxy_S5_06

Das Samsung Galaxy S5 bringt ein Gewicht von 145 Gramm auf die Waage und misst 142 x 72,5 x 8,1 mm. Zur Positionsbestimmung ist ein GPS/GLONASS-Empfänger an Bord und für die mobile Datenübertragung stehen LTE, UMTS, GSM sowie WLAN zur Verfügung. Die Verbindung zu anderen Geräten oder Zubehör kann per NFC oder Bluetooth 4.0 erfolgen. Das Smartphone ist zu den neuen Samsung Gear 2 Smartwatches kompatibel, die ebenfalls auf dem MWC vorgestellt wurden.

Der Marktstart des neuen Samsung Boliden soll weltweit am 11. April 2014 erfolgen. Auf dem Samsung Galaxy S5 wird dann bereits das aktuelle Android in der Version 4.4.2 mit Samsungs Touchwiz-Benutzeroberfläche laufen. Ein genauer Preis wurde nicht bekanntgegeben, es kann aber davon ausgegangen werden, dass dieser bei etwa 600 EUR liegt.

Weitere Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.