Gemini: Neue Garmin Software für den Automotive OEM Markt

Garmins neue Software für die Automotive OEM Markt, soll sich von Autobauern flexibel anpassen lassen und bringt bekannte Funktionen in Festeinbaugeräte …

Garmin hat eine neue Navigationssoftware für die Automotive OEM Markt vorgestellt. Gemini umfasst ein SDK, mit dem Autohersteller die Navi-Software an ihre eigenen Bedürfnisse und das Aussehen der Benutzeroberfläche im Fahrzeug anpassen können.

Die Anpassungen können laut Garmin auf vier Ebenen geschehen. So sind sind die ersten beiden Ebenen für das Layout verantwortlich. Fahrzeugbauer können das Aussehen des Software entweder durch eigene Entwickler oder das Garmin Team anpassen lassen. Auf den beiden weiteren Ebenen lässt sich die Funktionalität der Anwendung konfigurieren.

Die OEM-Plattform integriert bekannte Garmin Funktionen wie MyTrends, womit das System vom Fahrverhalten des Nutzers lernt und abhängig von der Tages und Uhrzeit automatisch ein Zieladresse vorschlägt. Auch Sonderziele sollen in bestimmten Situationen automatisch vorgeschlagen werden, zum Beispiel wenn der Tank leer ist. Sowohl für Fahrzeuge mit Benzin- als auch mit Elektro-Motor kann Gemini die verbleibende Reichweite ermitteln. Bei der Zielführung werden in Großstädten 3D-Modelle genutzt um für eine besser Orientierung zu sorgen. Real Directions Sprachansagen unterstützen ebenfalls dabei, indem, markante Punkte wie “An der nächsten großen Kreuzung” mit in die Hinweise einfließen.

Gemini_OEM_Automotive

Gemini ist außerdem in der Lage Informationen mit anderen Systemen im Fahrzeug oder Apps auzutauschen. So kann die Route zum Beispiel auf einem Tablet geplant und dann an das Navigationssystem gesendet werden. Updates sollen Over-The-Air (OTA) möglich sein und entweder per WLAN- oder LTE-Verbindung auf das Gerät gelangen. Nutzer können damit ihr System, die Kartendaten und Sonderziele auf den neusten Stand bringen, wenn der Fahrzeughersteller dies anbietet.

Gemini soll nur eine Vorschau darauf sein, was Garmin zur CES in Las Vegas im Januar 2014 zeigen wird. Neben dem neuen OEM System soll dort auch eine Weiterentwicklung der Infotainment-Plattform K2 zu sehen sein und Head-Up-Displays eine wichtige Rolle spielen. Wir dürfen also gespannt sein.

Weitere Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.