Gefunden: Ältester ungefundener Geocache

Weltweit älteste ungefundene Geocache wurde nun nach 12 Jahren in Kanada gefunden …

gefundenWird ein neuer Geocache auf geochaching.com veröffentlicht, dauert es für gewöhnlich nicht lange bis er das erste Mal gefunden wird. Zu begehrt sind die sogenannten FTF (First to find), was so viel bedeutet wir einen Cache als Erster finden. Was normalerweise nur wenige Stunden oder gar Minuten benötigt, hat im Fall des Geocaches #GCDFB nun ganze 12 Jahre gedauert.

Der Geocache mit dem Namen “4.5lb Walleye” wurde am 23.06.2001 in Kanada versteckt und galt bis vor wenigen Tagen als ältester ungefundener Cache. Nach diversen gescheiterten Anläufen verschiedener anderen Geocacher in den letzten Jahren war es nun der Nutzer Stormgren-X, der die rund 435 km lange Strecke von Limestone Rapids nach Fort Albany gemeinsam mit einem Freund auf sich nahm, um den Geocache in der kanadischen Wildnis zu finden.

Ihre Tour bewältigten die Beiden in einem Kanu, wobei starker Regen und niedrige Temperaturen ihr Vorankommen behinderten. Trotzdem erreichten sie ihr Ziel bereits nach 8 Tagen, geplant war eine Reisedauer von maximal 12 Tagen. Vor Ort fanden sie den Geocache nach kurzer Suche in einem guten Zustand. Über sein besonderes Geocaching-Erlebnis schreibt Stormgren-X in seinem Reisebericht: “Eingetaucht in eine solche Umgebung, ohne Kommunikation mit der Außenwelt und in Kontakt mit nur wenigen Menschen, war im Gegensatz zu der hektischen und modernen Welt wie wir sie sonst gewohnt sind, ein so erfrischendes Erlebnis. 435 km entlang einer so großen Wasserstraße zu reisen und kaum Menschen, keine Straßen, Brücken, Eisenbahnen, Staudämme oder Industrie zu sehen ist etwas besonderes und ich schätze mich glücklich so etwas erlebt zu haben.

Weitere Informationen:

Ein Kommentar zu “Gefunden: Ältester ungefundener Geocache

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.