TomTom öffnet Schnittstellen seiner Flottenmanagement-Lösung

Unternehmen können nun eigene Anwendungen entwickeln, die über eine Schnittstelle mit der TomTom Flottenmanagement-Lösung zusammenarbeiten …

TomTom_logoTomTom hat seine Flottenmanagement-Technologie für die Integration mobiler Anwendungen geöffnet. Drittanbieter können damit nun neue Anwendungen entwickeln, die den Arbeitsablauf von Unternehmen weiter erleichtern und besser organisieren.

TomTom öffnet sowohl die Schnittstellen zur im Fahrzeug verbauten LINK-Box, als auch zur Flottenmanagement-Software WEBFLEET. Über LINK.connect können neue Anwendungen Daten mit den Tracking-Geräten im Fahrzeug austauschen, WEBFLEET.connect erlaubt hingegen die Übertragung von Informationen an Office-Anwendungen.

Über die offene Schnittstelle des Bluetooth-Kanals, können mobile Endgeräte mit Daten der TomTom Flottenmanagement-Lösung ergänzt werden. Zum Beispiel lassen sich so Details wie Zeit, Ort, Fahrzeug und Fahrer-ID bestimmten Aktionen wie elektronischen Unterschriften, die mit einem mobilen Gerät erfasst wurden, zuweisen.

TomTomLINK510

TomTom Link 510 Box

Die Schnittstellen LINK.connect und WEBFLEET.connect stehen Unternehmen und Entwicklern ab sofort zur Verfügung. TomTom hat bereits erste Entwickler eingeladen, Teil des Partner-Netzwerkes zu werden.

Weitere Informationen:  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.