Garmin stellt neue Version seiner Navi-Apps für Android und iOS vor

Die NAVIGON Smartphone App und die Garmin StreetPilot Software sollen im März ein Update erhalten …

NAVIGON_WikipediaZum Mobile World Congress in Barcelona hat Garmin neue Versionen seiner Smartphone Navi-Apps Garmin StreetPilot und NAVIGON vorgestellt. Neben der Integration der Wissensdatenbank Wikipedia wurde die Nutzung der Social Media Netzwerke Foursquare und Glympse verbessert.

Nach dem Update werden in der Nähe von Sonderzielen, zu denen Wikipedia Einträge vorhanden sind, entsprechende Symbole angezeigt. Durch einen Klick auf dieses wird der Nutzer direkt zum Wikipedia Artikel weitergeleitet und kann sich somit zusätzliche Informationen über seine Umgebung einholen.

Der Dienst Glympse wurde in den Apps so erweitert, dass man seine eigene Position für einen bestimmten Zeitraum von Freunden und Bekannten verfolgen lassen kann. Auch bei der Foursquare Integration gibt es Neuigkeiten. So steht nun eine größere Auswahl an Sonderzielen zur Verfügung. Ist die Navi-App mit einem eigenen Foursquare-Konto verbunden, werden zudem POIs auf Grundlage des individuellen Check-In-Verhaltens empfohlen.

Ist ein iPhone, auf dem die Navi-App läuft, via Bluetooth mit einem Autoradio verbunden, wird mit der neuen Version die Musik automatisch leiser gestellt, sobald eine Sprachansage zu hören ist.

Garmin will die Updates seiner Apps ab Ende März kostenlos zur Verfügung stellen. Wer die Apps noch nicht besitzt, kann sich den Garmin StreetPilot für 79,99 EUR über Google Play auf sein Gerät laden. Die NAVIGON App gibt es ab 89,99 EUR für iOS und ab 59,95 EUR für Android Geräte.

Weitere Informationen:  

Ein Kommentar zu “Garmin stellt neue Version seiner Navi-Apps für Android und iOS vor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.