Kurzmeldungen: Drive Kit Plus Update, Neue Karten für PEARL FreeNavigator, Kensingto Proximo, Blaupunkt TravelPilot erhältlich

  • Mercedes erweitert Drive Kit Plus um Siri
  • Update PEARL FreeNavigator & TravelPilot im Handel
  • Kensingto Proximo gibt Laut wenn iPhone vergessen

In den letzten Tagen gab es auch anlässlich der CES in Las Vegas einige Kurzmeldungen, die wir Euch hier gesammelt natürlich nicht vorenthalten wollen:

Mercedes integriert Siri

Mercedes-Benz hat auf der CES in Las Vegas angekündigt, noch in diesem Frühjahr Apples Sprachsteuerung Siri ins Fahrzeug zu bringen. Die Integration wird über das Drive Kit Plus geschehen, das als Schnittstelle zwischen iPhone und Fahrzeug dient.

Mercedes Fahrer mit Drive Kit Plus können nach dem Update Funktionen der iPhone-Integration auch mit der Sprache steuern. Mit dem Drive Kit Plus stehen Anwendungen für die Navigation, Internet Radio, Twitter, Facebook oder Glympse zur Verfügung.

Das Dirve Kit Plus steht für viele Mercedes Modelle zur Verfügung.

Werbung

Westeuropa Karte für PEARL FreeNavigator

Nutzer der kostenlos PEARL Navi-App für iPhone und iPad können sich nun auch auf Karten von Westeuropa navigieren lassen. Das Kartenmaterial ist allerdings nicht kostenlose, sondern kann zum Preis von 19,99 EUR per In-App-Kauf erworben werden. Wer nur Karten von einzelnen Ländern benötigt zahlt dafür pro Land 5,49 EUR. Ebenfalls neu und per In-App-Kauf erhältlich sind die 3D-Landmarks, damit wird 3D-Kartenmaterial und 3D-Sehenswürdigkeiten in die Navigation integriert.

Der PEAL FreeNavigator kann kostenlos über den App Store heruntergeladen werden.

iPhone Anti-Verlier-Anhänger von Kensington

Wer Sachen gerne verlegt, kann seiner Vergesslichkeit mit einem neuen Zubehör von Kensington auf die Sprünge helfen. Ein Proximo-Empfänger wird dabei am Schlüsselbund befestigt oder in der Handtasche verstaut. Entfernt sich das iPhone nun zu weit, schlägt der Empfänger Alarm. Die Kommunikation erfolgt über Bluetooth 4.0.

Die dazugehörige App auf dem iPhone kann Empfänger per GPS auch lokalisieren. Dazu können mehrere Empfänger in der App eingespeichert werden, so zum Beispiel auch einer der im Auto platziert wird. Laut Hersteller muss die Batterie der Empfänger nur alle halbe Jahre gewechselt werden. Um den Ladezustand im Auge behalten zu können, wird er in der iPhone App angezeigt.

Das Kensington Proximo Starterset, bestehend aus einem Schlüsselanhänger und einem zweiten Transponder kostet rund 50 EUR.

Neue Blaupunkt Navis: Jetzt im Handel

Die zur IFA 2012 in Berlin gezeigten neuen Blaupunkt Geräte der TravelPilot Serie sind ab sofort im Handel erhältlich. Blaupunkt bietet verschiedene Modelle mit den Bildschirmdiagonalen von 4,3 über 5 bis hin zu 7 Zoll an. Besonderheit der neuen TravelPiloten ist die BluePoints-Anzeige. Diese gibt in Anlehnung an eine Ampel Auskunft über die Ökonomie der eigenen Fahrweise.

Bei Amazon sind die neuen Blaupunkt TravelPilot Geräte bereits erhältlich. Der TravelPilot 40 EU kostet dort aktuell 136,99 EUR, der TravelPilot 50 EU 159,00 EUR und der TravelPilot 70 EU 219,15 EUR. Zudem gibt es die Modelle 50 und 70 auch für LKW-Fahrer, später soll eine spezielle Camping-Version folgen. Nach der Online-Registrierung erhalten alle Käufer eines neuen TravelPilot Navis zwei Jahre lang kostenlose Karten und Software-Updates.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.