App auf die Piste: Smartphone-Software für Winterulauber

Android und Smartphone Apps als Begleiter für Skifahrer und Winterurlauber …

Die Wintersportsaison lockt auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Fans von Schnee, Skiern und Snowboards in die Skigebiete. Vom Sauerland bis in die Alpen steht den Wintersportlern eine große Auswahl an Pisten zur Verfügung, die nur darauf warten, erobert zu werden.

Apps geben Tipps für den perfekten Tag im Schnee

Neben dem großen Spaß begegnen die Sportler jedoch auch immer wieder Gefahren. Zwar nimmt die Zahl der schweren Unfälle laut der Bergunfallstatistik des Deutschen Alpenvereins seit dem Anfang der DAV-Unfallstatistik permanent weiter ab, dennoch verunglücken immer noch jährlich einige Wintersportler – und das zum Teil sogar tödlich.

In der heutigen modernen Welt – in der das Handy praktisch ständig griffbereit ist – gibt es allerdings auch zunehmend mehr Möglichkeiten, das Vergnügen auf den Skipisten sicherer zu gestalten. Gerade den Nutzern von Smartphones stehen inzwischen viele Apps zur Verfügung, die entweder im Vorfeld bei der Vorbereitung des Ausflugs helfen können, oder die vor Ort Tipps und Tricks für einen perfekten Tag im Schnee liefern.

Vor allem unerfahrene Skifahrer und Snowboarder unterschätzen häufig die Gefahr, die von Lawinen ausgeht. Die kostenlose App SnowSafe, die Google Play für Android anbietet, kann zum Beispiel dabei helfen, das Risiko am Berg besser einzuschätzen, um so bei Lawinengefahr die nötigen Vorbereitungen zu treffen. Diese offizielle App der Lawinenwarndienste versorgt den Nutzer permanent mit den aktuellen Lawinenlageberichten und dämmt somit die Gefahr ein, von einer Lawine überrascht zu werden.

Werbung

Zusätzliche Informationen über die Skigebiete

Nicht nur für die Sicherheit der Nutzer zuständig ist hingegen die ebenfalls kostenlose App Ski amadé Guide die für iPhones und für Android-Handys gleichermaßen genutzt werden kann. Diese App bietet eine integrierte Notruf-Funktion, mit der in brenzligen Situationen sofort Hilfe geholt werden kann – auch ohne vorher umständlich nach der richtigen Telefonnummer suchen zu müssen.

Zusätzlich hilft diese App dabei, Toiletten, Parkplätze, Skilifte oder Skihütten zu finden. Wer schon einmal mit einer vollen Blase suchend durch den Schnee gestapft ist, wird die Vorzüge dieser App zu schätzen wissen. Ein Ski-Navigationssystem, mit dem die zu fahrenden Routen ganz individuelle auf die Jahreszeit, das aktuelle Wetter, den Fahrstil und die Erfahrungen der Sportler abgestimmt werden können, rundet den Ski amadé Guide ab.

Zusätzliche Informationen über ihr Skigebiet bekommen Touristen zum Beispiel mit Apps die einen Augmented-Reality Gipfelfinder integriert haben. Dabei können bestimmt Gipfel mit der Kamera des Smartphones anvisieren werden, woraufhin auf dem Display der Name und Daten des jeweiligen Berges erscheinen. Für iOS und Android stehen mehrere Apps mit dieser Funktion zur Auswahl. Die App des Herstellers von Outdoor-Bekleidung Deuter hat eine solche Gipfelfinder Funktion ebenfalls integriert.

Vorab den Internetzugang überprüfen

Viele dieser nützlichen und spaßigen Apps funktionieren auch, wenn man gerade kein Handynetz hat. Oftmals erkennt das Gerät dann mithilfe von GPS-Signalen, wo sich der Wintersport-Fan gerade befindet.

Wer allerdings ganz sicher sein möchte, dass die hilfreichen Funktionen auch unterwegs genutzt werden können, kann sich vorab informieren, ob in der jeweiligen Region DSL, beziehungsweise ein entsprechender Internetzugang für das Handy, zur Verfügung steht. Denn vor allem der Breitband-Internetzugang wird in Deutschland zurzeit immer weiter ausgebaut, sodass inzwischen gerade die Menschen in ländlichen Regionen – und somit auch Wintersportler auf abgelegenen Pisten – davon profitieren.

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.