Plant Apple den Kauf von TomTom?

“TomTom braucht das Geld von Apple und Apple braucht das Know-How von TomTom”. Analysten spekulieren über TomTom Übernahme durch Apple …

Für seine iOS Karten App nutzt Apple bereits Kartenmaterial von TomTom. Da das niederländische Unternehmen auch über weiteres Know-How im Bereich der Navigation verfügt, könnt Apple auch an einer Übernahme interessiert sein. Das dafür nötige Kleingeld von geschätzten eine Milliarde USD aufzubringen wäre für Apple kein Problem.

Über dieses Szenario denken derzeit Marktanalysten nach. Apple könnt mit dem Kauf von TomTom seine bestehenden Probleme mit der iOS Karten App am schnellsten und einfachsten lösen. Nach Einschätzungen von Hans Slob, der als Analyst bei der niederländischen Rabobank tätig ist, liegt die Wahrscheinlichkeit für eine Übernahme bei 30 Prozent.

Nach rückläufigen Quartalszahlen und einer gesenkten Umsatzprognose könnte TomTom das Geld gut gebrauchen. Das einst so ertragreiche Geschäft mit den mobilen Navigationsgerätes läuft für TomTom immer schleppender. Zudem stehen die Navi-Apps des Herstellers zunehmend unter dem Druck von kostenlosen Anwendungen von Google und Co. Zuletzt litt TomTom auch unter der schwachen Entwicklung des Automobilmarktes in Europa.

Den TomTom Börsenwert von derzeit knapp 860 Millionen Euro aufzubringen wäre für Apple sicherlich kein Problem, selbst wenn die Aktionäre sicherlich noch etwas mehr verlangen würden, um sich vom Verkauf überzeugen zu lassen.

Weitere Informationen:  

Ein Kommentar zu “Plant Apple den Kauf von TomTom?

  1. “Für seine iOS Karten App nutzt Apple bereits Kartenmaterial von TomTom.” Das stimmt allerdings so nicht! Apple nutzt keine TomTom-Karten, sondern TomTom-Kartenrohdaten (source-data)! Es ist noch ein weiter Weg von solchen Rohdaten zu einer vollständigen Karte und es scheint, dass Apple wohl ein wenig zu optimistisch war, genau das in ein paar Monaten selbst hinzubekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.