SmartNavi: Navigation ohne GPS

Studenten entwickeln GPS-unabhängiges Navigationssystem SmartNavi und Gewinnen mit ihrer Idee HTC-Wettbewerb …

Smartphones werden als Ersatz für mobile Navigationsgeräte immer beliebter. Außerhalb eines Fahrzeuges, ohne zusätzliche Stromversorgung, haben die kleinen Alleskönner bei der Navigation aber einen entscheidenden Nachteil: Der verbaute GPS-Empfänger benötigt viel Strom, was lange Erkundungstouren in fremden Städten häufig unmöglich macht.

SmartNavi: Navigation auch ohne GPS

Eine interessante Alternative zur Navigation mit GPS hat ein Team der TU Ilmenau entwickelt und bereits im Google Play Store als kostenlose Beta Version zum Download bereitgestellt. Ihr SmartNavi nutzt lediglich zur ersten Positionsbestimmung den GPS-Empfänger des Smartphones, anschließend greift die App auf andere interne Sensoren des Smartphones zurück und erkennt damit Schritte und deren Richtung.

Werbung

Navigation in Gebäuden leicht gemacht

SmartNavi spart mit der neuen Vorgehensweise nicht nur bis zu 70 % des Stromverbrauchs ein, der bei Verwendung des GPS-Empfängers entstehen würde, sondern erstellt damit auch wesentlich genauere Tracks. Ein weiterer Vorteil der rein auf die Fußgänger-Navigation ausgelegten App ist, dass sie problemlos auch innerhalb von Gebäuden arbeitet und das auch ohne zusätzliche Sensoren innerhalb des Objektes.

Ausgezeichnete App

Die App ist auch Gewinner des Video-Contests „The Tomorrow Talks“ zu dem HTC aufgerufen hatte. Das Team der TU Ilmenau, konnte die fachkundige Jury im Finale des Wettbewerbs am 29. Juni in Innsbruck von seinem GPS-unabhängigen Navigationssystem überzeugen. Als Preis darf das Gewinner-Team fünf Tage lange mit HTC-Experten am Firmensitz in London an der weiteren Verbesserung ihrer Idee arbeiten und erhält zudem einen zehntägigen Traumurlaub an einer Destination seiner Wahl. Das Video mit dem sich das SmartNavi Team bei dem Wettbewerb beworben hatte seht ihr hier:

Weitere Informationen:

Ein Kommentar zu “SmartNavi: Navigation ohne GPS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.