Sony rundet Xperia NXT-Reihe ab

Sony rundet seiner Xperia NXT-Reihe mit zwei neuen Modellen ab…

Nach der Trennung vom Joint-Venture Partner Ericsson folgen mit dem Xperia U und Xperia S die nächsten beiden, ausschließlich von Sony entwickelten Smartphones. Die Geräte werden erstmals auf dem Mobile World Congress in Barcelona gezeigt.

Sony Xperia P

Im Xperia P setzt Sony erstmals die WhiteMagic-Technologie ein. Dadurch leuchtet das 4 Zoll große Reality Display mit Mobile BRAVIA Engins mit bis zu 935 Cendela. Erreicht wird dies durch ein zusätzliches weißes Pixel. Im Durchschnitt besitzen Smartphones eine Helligkeit von 300 – 500 Candela.

Ein Gehäuse aus Vollaluminium schützt den 1 GHz DualCore-Prozessor sowie die 8 Megapixel-Frontkamera, die über einen Schnellstartmodus verfügt und damit innerhalb von 1,5 Sekunden aufnahmebereit ist. Videos nimmt die Knipse im Full-HD-Modus mit einer Auflösung von 1080 Pixeln auf.

Der HDMI-Anschluss des Sony Xperia P ermöglicht die Anzeige von auf dem Smartphone gespeicherten Inhalten auf dem Fernsehbildschirm. Wird das optional erhältliche SmartDock angeschlossen, wird das Gerät nicht nur geladen und der Inhalt über HDMI auf den Fernseher übertragen, dank zwei weiterer USB-Anschlüsse können auch Maus und Tastatur verwendet werden. Das SmartDock soll im zweiten Quartal für Rund 49 EUR in den Regalen der Händler stehen.

Sony Xperia U

Das kleinste Modell der neuen Xperia NXT-Reihe spricht wohl vor allem Nutzer an, die Wert auf besondere Designelemente legen. So lassen sich einzelne Teile des Smartphones austauschen und mit verschiedenen Darben individualisieren. Zudem passt sich ein transparentes Element an die dargestellten Fotos oder das ausgewählte Dispay-Design an.

Auch im Xperia U arbeitet ein 1 GHz DualCore-Prozessor der Bilder flüssig auf das 3,5 Zoll Reality Display mit Mobile BRAVIA Engine bringt. Als weitere Besonderheit kann Musik mit xLoud und 3D Surround-Sound wiedergegeben werden.

Sony wird auf dem Xperia P und Xperia U zunächst Android 2.3 (Gingerbread) bereitstellen, ein Upgrade auf Android 4.0 (Ice Cream Sandwich) soll im Laufe des zweiten Quartals folgen. Beide Geräte werden im zweiten Quartal 2012 in den Handel kommen, das Xperia P soll dann 449 EUR, das Xperia U 259 EUR kosten.

Weitere Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.