Scania Active Prediction nutzt NAVTEQ Kartenmaterial

Intelligentes Geschwindigkeitsregelungssystem von Scania möchte zusammen mit NAVTEQ Kartenmaterial Kraftstoffeinsparungen bei LKW-Fahrten bewirken…

NAVTEQ, Anbieter digitaler Kartendaten und Verkehrsinfos zur Fahrzeugnavigation, kooperiert mit Scania, Hersteller von Schwertransport-Lastwagen und -Bussen sowie von Industrie- und Schiffsmotoren. Bei der Kooperation unterstützt NAVTEQ das neue Geschwindigkeitsregelungssystem Active Prediction mit seinen Kartendaten.

Erst Anfang Dezember des letzten Jahres stellte Scania sein vorausschauendes Geschwindigkeitsregelungssystem vor, welches mithilfe von GPS und topografischen Karten die Streckenführung voraussieht und so die optimale Geschwindigkeit, passend zum Höhenprofil der Strecke, nicht nur berechnet, sondern auch selbständig einregelt. Dadurch sollen bis zu 3 % Kraftstoff eingespart werden können.

Die Kartendaten von NAVTEQ auf dem Scania Active Prediction decken zurzeit das Gebiet von West- und Mitteleuropa ab und können auch aktualisiert werden. Beim Befahren anderer Gebiete, als durch das topografische Kartenmaterial abgedeckt, schaltet sich das System auf die normale Geschwindigkeitsregelung zurück.

So funktioniert’s

Der Active Prediction Tempopilot arbeitet mit dem Motormanagement und -steuerungssystem zusammen und reguliert die Geschwindigkeit gezielt automatisch, beispielsweise vor einer Steigung bzw. einem Gefälle und vor kurvenreichen Abschnitten.

Mithilfe der Lenkradtasten stellt der Fahrer vor Fahrtantritt die Marschgeschwindigkeit und die Geschwindigkeit für das Befahren von Gefällestrecken ein. Die berechnete Geschwindigkeit des Active Prediction Tepomats wird dann im Display oben angezeigt und beim Eingriff des Systems erscheint im Display ein grünes E.

Von der Technologie sollen besonders weniger routinierte LKW-Fahrer profitieren. Erfahrene Truckfahrer würden auf unbekannten Strecken oder bei Dunkelheit und schwierigen Wetterbedingungen ebenfalls Kraftstoff einsparen können. Der Zeitverlust, und für LKW-Fahrer ein wichtiges Kriterium, wird durch die Regulierung als minimal angegeben.

Active Prediction soll Scania Kunden in Europa ab Anfang 2012 zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.