Sony-Smartphones werden GLONASS kompatibel

Sony stattet neue Xperia-Smartphones mit GLONASS-Empfänger aus…

Die von Sony auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas vorgestellten neuen Smartphones sollen auch das russische Satellitensystem GLONASS unterstützen, dass hat der Hersteller jetzt im Anschluss an die Messe bekanntgegeben.

Xperia Smartphones  GLONASS fähig

Das Sony Xperia S und das Sony Xperia Ion sind also nicht nur in der Lage das amerikanische GPS-System für die Ortsbestimmung zu nutzen, sondern können auch auf die von GLONASS ausgesendeten Positionsdaten zurückgreifen. Weitere Smartphones wie das Xperia Arc, Arc S, Ray, Neo, Pro, Play und Active sollen per Software-Update ebenfalls GLONASS fähig werden.

GLONASS unterstützt GPS-Signal

GLONASS soll in erste Linie dazu dienen, ein schwaches GPS-Signal auszugleichen. Vornehmlich soll die Positionsbestimmung auch weiterhin über die 31 GPS-Satelliten erfolgen. Den Verzicht auf den permanenten gleichzeitigen Einsatz beider System begründet Sony damit, den Akku der Geräte nicht überstrapazieren zu wollen.

Höher Steuern auf Smartphones ohne GLONASS

Das russische GLONASS System bietet derzeit 24 aktive Satelliten, die zur Bestimmung der eigenen Position genutzt werden können. Neben Sony entscheiden sich immer mehr Smartphone-Hersteller für einen GLONASS-Chip in ihren Geräten, da die russische Regierung vor kurzem angekündigt hat, eine erhöhte Einfuhrsteuer für Smartphones zu verhängen, welche das eigene Satellitensystem nicht unterstützen.

Weitere Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.