Supertooth HD/HD-L

Fazit, Bezugsquellen und weiterführende Links

Contents

Fazit

Supertooth HD/HD-L - Fazit - 1Das SuperTooth HD/HD-L verrichtet zuverlässig das, was es verspricht. Es ist sogar prinzipiell der Sprachwahl mächtig. Insbesondere der laute und verständliche Twin Speaker macht das Gerät zur Empfehlung für automobile Gelegenheits- und Vieltelefonierer, wenn das eigene Mobiltelefon über keine Freisprechfunktion verfügt und/oder nicht genügend Ausgabelautstärke besitzt.

Premium-Eigenschaften wie Text-to-Speech, stimmgesteuerte Gesprächsannahme und das allem für Geschäftsreisende nützliche Multi-Point – parallele Verbindung von zwei Mobiltelefonen – runden das Bild ab. Das Bluetooth-Stereo-Profil A2DP, ermöglicht endlich die Nutzung als Bluetooth-Audio-Verstärker und damit auch Musik Streaming oder die Durchsage von Navigationsanweisungen.

Weniger erfreulich sind (noch) mangelnde deutsche Dokumentation, die eingeschränkte Sprachsteuerung beim abgespeckten Modell SuperTooth HD-L sowie die Preispolitik für den HandsFree Assistant beim SuperTooth HD, dessen aufsummierte laufende Kosten schon nach mehrmonatiger Nutzung den Gerätepreis übersteigen können.

Ob SuperTooth mit der HD-Serie Premium-Freisprecheinrichtungen von beispielsweise Parrot das Wasser reichen kann, sei dahingestellt. Schon die bequeme Montage per Magnetclip und der dadurch bedingte mobile Einsatz machen die HD und HD-L interessant. Die offiziell für Deutschland zugelassene Light-Variante SuperTooth HD-L kostet 70 EUR aufwärts, der große Bruder SuperTooth HD ist als Auslands-Import für fast dasselbe Geld zu haben. Im Gegensatz zum Vertrieb unterliegt der Erwerb des HD keinerlei Restriktionen.


weiterführende Links

Supertooth internationale Webseite (externer Link)
Supertooth deutsche Webseite (externer Link)

Christian (Forenusername krischan#2), im Oktober 2011

Seiten: 1 2 3 4 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.