TomTom plant keine Konkurrenz zu Google Street View

TomTom arbeitet nicht an einer Konkurrenz zu Googles Street View Service…

TomTom arbeitet nicht an einer Konkurrenz zu Googles Street View Service...Bilder eines TomTom Fahrzeugs, welches mit einer auf dem Dach angebrachten Kamera ausgestattet ist, sorgten Anfang des Monats für die Vermutung, TomTom würde einen ähnlichen Service wie Google Street View planen. Der Suchmaschinen-Anbieter erfasst die Daten für seinen Dienst mit ähnlichen Fahrzeugen. Auf Nachfragen von pocketnavigation.de hat TomTom nun mitgeteilt nicht an einer Konkurrenz zu Google Street View zu arbeiten, sondern die gesammelten Informationen für andere Zwecke zu nutzen.

Bereits seit 2004 sammelt TomTom mit den gesichteten Fahrzeugen Bilder, nutzt diese jedoch nur für interne Zwecke, nicht aber für kommerzielle Vorhaben. Das auf diesem Wege durchgeführte mobile Mapping soll TomTom dabei helfen Daten effizienter erfassen zu können. Mit den Bildern überprüft, pflegt und korrigiert TomTom seinen Kartenbestand.

Es wird also nicht noch einen Pendant zu Google Street View geben. Ein solches Vorhaben würde auch nicht zu TomToms Navi-Strategie passen, beschränkt der Hersteller sich doch vornehmlich auf die wichtigen Navigationsfunktionen und einen ausgereiften Verkehrsservice statt seine Geräte mit immer neuen Features zu überladen.

Weitere Informationen:

4 Kommentare zu “TomTom plant keine Konkurrenz zu Google Street View

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.