NAVIGON MobileNavigator fürs iPhone

Navigation, Routenoptionen und GPS Empfang

Routenoptionen

Im MobileNavigator fürs iPhone kann das Routenprofil, in dem festgehalten wird, ob die Nutzung von Autobahnen, Mautstaßen und Fähren erlaubt, vermieden oder verboten werden soll, modifiziert werden. Die Auswahl eines Geschwindigkeitsprofils beeinflusst die Auswahl der passenden Route.

NAVIGON MobileNavigator fürs iPhone - Routenoptionen - 1 NAVIGON MobileNavigator fürs iPhone - Routenoptionen - 2

Schade ist, dass der MobileNavigator fürs iPhone kein Zugriff auf aktuelle Verkehrsmeldungen bietet. Gerade da das iPhone jederzeit auf Inhalte im Internet zugreifen kann, wäre es schön gewesen, wenn über diese Funktion Staumeldungen und Verkehrsbehinderungen hätten übertragen werden können. Vielleicht kommt diese Funktion in einem der nächsten Updates oder als kostenpflichtige Zusatzfunktion.


Routing

NAVIGON MobileNavigator fürs iPhone - Routing - 1Die Route berechnet der MobileNavigator fürs iPhone in guter Qualität, wie man es von den mobilen NAVIGON Navigationsgeräten gewohnt ist. Die vorgeschlagenen Routen sind logisch und entsprechen den gewählten Routenoptionen.

Neue Routen berechnete das iPhone 3G erstaunlich schnell und das Rerouting (eine Neuberechnung nach dem Abweichen der vorgegebenen Route) dauerte nur wenige Sekunden.

Aufgefallen ist uns allerdings, dass die Berechnungszeiten, bei gleichzeitig eingeschalteter iPod Funktion und/oder aktivierter Verbindung zur Bluetooth Freisprecheinrichtung, deutlich ansteigen. Die Navigation blieb zwar weiterhin nutzbar, aber teilweise hat es bis zu 20 Sekunden gedauert, bis ein Rerouting fertig war.

Wem ein gleichzeitiger Betrieb von Navigation, iPod Wiedergabe und Bluetooth Funktionalität wichtig ist, wird vielleicht auf das iPhone 3G S warten wollen, welches voraussichtlich schneller sein wird. Sobald uns das neue Modell zur Verfügung steht, werden wir vergleichbare Testergebnisse zu beiden Geräten nachliefern.


Fahrtanweisung, Ansagen und Lautstärke

NAVIGON MobileNavigator fürs iPhone - Fahrtanweisung, Ansagen und Lautstärke - 1Die Ansagen kamen rechtzeitig und deutlich,so dass man sich auch fast ohne Displayansicht hätte leiten lassen können. Wenn man eine Ansage verpasst, kann man die Fahrtanweisung mit einem Fingertipp wiederholen.

Text-to-Speech (TTS) ist nicht im Angebot des Mobile Navigator fürs iPhone enthalten. Dies könnte jedoch eine der eingangs erwähnten kostenpflichtigen Zusatzoptionen werden. Immerhin werden die Autobahnnummern vorgelesen, was gerade bei Autobahnkreuzen und Abfahrten hilfreich ist.

Integriert ist auch die NAVIGON Reality View Funktion (Bild links), welche versucht Autobahnabfahrten realistisch darzustellen. Dies sieht auf dem iPhone nicht nur besonders hübsch aus, sondern hilft einem auch die richtige Abfahrt zu wählen. Erstmals ist hier die Darstellung auch im Hochformat möglich.

Gut: Man darf natürlich keine Wunder angesichts Lautsprechergröße und Gehäusevolumen des iPhones 3G erwarten, trotzdem waren die Navigationsansagen insgesamt ausreichend gut zu verstehen. Reality View und die Ansage der Autobahnnummern sorgen dafür, dass man der Route folgen kann.


GPS Empfang

Das iPhone 3G empfängt durch die A-GPS Unterstützung einen schnellen ersten Fix (ab diesem Zeitpunkt kann die Route berechnet werden), hat allerdings merklich Schwierigkeiten, die GPS Verbindung zu halten. Das zeigte sich im MobileNavigator durch ein gelegentlich auftauchenden roten GPS Warnbalken. Auch bei scheinbar gutem Empfang kam es vor, dass der Navigationspfeil plötzlich auf parallel laufende Straßen sprang.

Dieses Problem wurde bei der Konkurrenz bereits erkannt. Dort hat man eine KFZ-Halterung mit integriertem GPS-Empfänger für das iPhone 3G angekündigt, mit welcher sich der unzureichende Empfang optimieren lässt. Eine ähnliche Lösung wäre auch von NAVIGON wünschenswert.

NAVIGON MobileNavigator fürs iPhone - GPS Empfang - 1 NAVIGON MobileNavigator fürs iPhone - GPS Empfang - 2


Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.