LKW-Navigation von VDO Dayton

VDO Dayton präsentiert erstmalig eine Lösung für LKW

VDO Dayton präsentiert erstmalig eine Lösung für LKWVDO Dayton kündigte heute die erste Nutzfahrzeugnavigation im Festeinbau an. So soll über den neuen PC5200 TSN Fahrern von Bussen und LKW eine sichere Navigation gemäß Ihres Fahrzeuges gewährleistet werden.

Während in der Vergangenheit Fahrer von LKW , Bussen und Transporter in erster Linie auf PKW Navigation zur Routenplanung zurückgegriffen haben, hat jetzt VDO Dayton, in Zusammenarbeit mit dem Kartenanbieter Navteq, sein erstes „LKW-Navigation-System“ entwickelt. Das System PC 5200 TSN mit der neuen Software wurde so angepasst, dass die fahrzeugspezifischen Merkmale, wie Höhe, Breite, Gewicht und die Achslasten in die Navigation mit einbezogen werden.

Diese fahrzeugspezifischen Daten, die vom Fahrer in das System eingegeben werden müssen, nehmen in Kombination mit den in den Karten enthalten Attributen, wie Höhen, Brückengewichtseinschränkungen usw., Einfluß auf die Routenberechnung. Die hierfür relevanten Algorithmen wurden entsprechend um die Fahreigenschaften von großen LKW verändert. Die LKW spezifischen Informationen werden in der Karte ebenfalls angezeigt und die Berechnung der Ankunftszeiten entsprechend angepasst.. Kehrtwendungsmanöver, die für große Fahrzeuge immer ein Problem darstellen, werden wenn möglich vermieden.

Vor dem ersten Start bestimmt man Länge, Breite, Gewicht, Größe, Achslast und die Art der Ladung (gefährliche Stoff Klasse) seines LKW oder Bus in der Navigation. Auf der Grundlage dieser Daten soll der PC 5200 TSN dann nur Routen wählen, die für Fahrer und Fahrzeug keine Probleme darstellen sollen.

Neben dem PC 5200 TSN (Festeinbau) plant VDO Dayton zum Jahresende auch eine mobile Truckernavigation auf Basis des bekannten PN 3000.  

Weitere Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.