Neue Dimensionen der Navigation

Einen grossen Schritt in Richtung Karten-Update in Echtzeit geht das Wireless Map Replacement mit NAVTEQ-Daten.

NAVTEQ und Partner auf dem ITS World Congress

Contents

Digitale Geodaten finden Einsatz bei intelligenten Verkehrssystemen

Neue Dimensionen der Navigation - Digitale Geodaten finden Einsatz bei intelligenten Verkehrssystemen - 1

Sulzbach, 4. November 2005. – NAVTEQ (NYSE: NVT), einer der weltweit fuehrenden Anbieter digitaler Geodaten fuer Fahrzeugnavigation und ortsbezogene Loesungen, praesentiert auf dem ITS (Intelligent Transport Systems) World Congress Neues aus der Entwicklungsabteilung. Auf der Veranstaltung in San Francisco zeigt NAVTEQ vom 6. bis 10. November gemeinsam mit Partnern wie DaimlerChrysler, Path und Visteon unter anderem Loesungen zu Wireless Map Replacement, Forward Collision Warning und Curve Speed Warning.

Einen grossen Schritt in Richtung Karten-Update in Echtzeit geht das Wireless Map Replacement. Die Technologie aus dem Hause DaimlerChrysler ermoeglicht die kabellose und schnelle Aktualisierung des Kartenmaterials im Navigationssystem. Das Update der NAVTEQ-Daten geschieht mit Hilfe von Funk zwischen Fahrzeug und in der Fahrstrecke integrierten Sendestationen. Dazu werden ueber DSRC-Transmitter (Dedicated Short Range Communication) eine Vielzahl von Daten-Paketen direkt von der Strasse an das Navigationssystem geschickt.

Wie digitale Geodaten die Leistung von Kollisions-Warnsystemen steigern koennen, zeigt NAVTEQ gemeinsam mit PATH (Partners for Advanced Transit and Highways). In einer Demonstration wird der Unterschied zwischen einem Geodaten-gestuetzten und einem radarbasierten Warnsystem verdeutlicht: Gerade bei kurvigen Strecken ist die Leistungsfaehigkeit des Radars begrenzt und reflektierende Objekte wie Leitplanken oder verglaste Bushaltestellen fuehren zu Stoerungen. Durch einen Abgleich der Radarinformationen mit digitalen Landkarten als Abbild der realen Strassenfuehrung werden falsche oder ungenaue Meldungen des Radars ausgeglichen.

Mehr Sicherheit dank digitaler Geodaten bieten auch Curve Speed Warning Systeme. Mit GPS-Technologie wird der Standort des Fahrzeugs bestimmt und mit NAVTEQs Kartenmaterial erkennt das Curve Speed Warning System, wie die Strecke weiter verlaeuft – so kann es den Fahrer sehr genau vor engen Kurven warnen. NAVTEQ demonstriert diese Loesung gemeinsam mit Visteon.



2 Kommentare zu “Neue Dimensionen der Navigation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.