Schlankheitskur für SiRFstarII-GPS-Prozessoren

Schlankheitskur für SiRFstarII-GPS-Prozessoren…

Schlankheitskur für SiRFstarII-GPS-Prozessoren...SiRF Technology bringt die ersten Chipsätze und Software der SiRFstarIIx-Familie auf den Markt. Die neue Generation der bekannten SiRFstarII-Architektur vereint die Anforderungen nach kleiner Baugröße, geringem Energieverbrauch und niedrigen Kosten.

Die in drei Baureihen (GSC2x, GSC2xr, GSC2xrx) verfügbaren SiRFstarIIx Prozessoren verbrauchen nur etwa ein Drittel der Energie und sind nur halb so groß wie der SiRFstarIIe/LP-Chipsatz. Die Baureihen GSC2xr und GSC2xrx kommen ohne externen Flash-Speicher aus, was Größe und Kosten für das Gesamtsystem weiter reduziert. Dank einer innovativen Architektur und moderner Herstellungstechnik werden diese Fortschritte ohne Leistungs-Einbußen erreicht. Dadurch können die Hersteller von Konsumgütern kleinere und kostengünstigere Produkte mit integriertem Standortwissen bauen, so dass die GPS-Technologie noch schneller Eingang in den breiten Markt findet.

Die SiRFstarIIx-Produktlinie mit nur noch einem Chip (10 x 7 mm) bietet denselben Leistungsumfang wie ihre Vorgänger-Generation. SiRF hat Hochfrequenz-Empfang und Signalverarbeitung zusammen gepackt und verzichtet – im Falle der Baureihen GSC2xr und GSC2xrx – auch noch auf den externen Speicherchip.

Der Energieverbrauch reduziert sich deutlich: Im vollen Betrieb von 180 mW bei dem SiRFstarIIe/LP auf 60mW beim SiRFstarIIx und im TricklePower-Energiesparmodus von 80 auf 25 mW. Die interne Software ist sehr flexibel und unterstützt eine Vielzahl von Konfigurationen (leuchtende LED-Anzeigen, unterschiedliche Baudraten und Protokolle).

Weitere Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.